Community

„Ich habe mein Konto zu Hause eröffnet - im Schlafanzug“

Wie die Italo-Brasilianerin Morgana ein unkompliziertes mobiles Konto suchte und fand

von Melissa am 14 April 2020
„Ich habe mein Konto zu Hause eröffnet - im Schlafanzug“

Bei Monese arbeiten wir kontinuierlich darauf hin, Komplexität zu reduzieren und dazu beizutragen, den Alltag unserer Kunden einfacher zu gestalten. Egal wo du wohnst, arbeitest oder hinreist – deine Finanzen kannst du mit Monese ohne Aufwand verwalten, da wir zu 100 Prozent mobil operieren. So wie zum Beispiel Morgana, die eine bequeme und unkomplizierte Lösung brauchte, um ein Konto in einem neuen Land zu eröffnen.


Wir stellen vor: Morgana

Morgana ist Schauspielerin mit italo-brasilianischer Herkunft. Im Ausland zu leben, war schon immer ihr Traum gewesen und so nahm sie 2017 ihr Masterstudium in London auf. In Großbritannien angekommen, stand sie jedoch vor demselben Problem wie zahlreiche andere aus dem Ausland Zugezogene: die Eröffnung eines Bankkontos ist mühselig.

Kaufe ich meinen täglichen Kaffee, mache ich Einkäufe oder Überweisungen, nutze ich Monese – also im Grunde für alles, was so anfällt.

„Es war ein ziemlich bürokratischer Akt,“ erzählt sie. „Ich musste mehrmals zur Bank, meine Identität nachweisen, meine Adresse nachweisen, und obwohl ich einen europäischen Pass habe, musste ich darlegen, dass ich mich im Vereinigten Königreich aufhalten darf.“ Das führte dazu, dass Morgana einen Monat lang kein Konto hatte – bis ihr Monese empfohlen wurde. „Endlich eine positive Erfahrung,“ erzählt sie. "Kaufe ich meinen täglichen Kaffee, mache ich Einkäufe oder Überweisungen, nutze ich Monese – also im Grunde für alles, was so anfällt."


Keine Mindesteinzahlung

Viele Banken verlangen von Neukunden eine Mindesteinzahlung oder einen Mindesteingang. Dagegen ist die Kontoeröffnung bei Monese kostenlos, und du brauchst weder einen Mindesteinzahlungsbetrag, noch ein bestimmtes konstantes Guthaben oder einen Mindesteingang.

Es war verblüffend einfach. Es gab keinen Mindesteinzahlungsbetrag.

Die Eröffnung eines Kontos in England empfand die gebürtige Brasilianerin als „mühsam“ und „nervig“: „Ich musste mir dafür mehrere Vormittage und Nachmittage frei nehmen“. „Ich brauchte wirklich ein Konto hier in England, um Geld aus Brasilien zu empfangen“. Als dann Monese ins Spiel kam, änderten sich die Dinge: „Ich habe mein Konto zu Hause im Schlafanzug eröffnet. Es war verblüffend einfach. Es gab keinen Mindesteinzahlungsbetrag“.


Nutzerfreundliches Design

Mit unserer App lässt sich auf einem Bildschirm schnell erfassen, wohin das Geld fließt. Der Ausgabenüberblick kategorisiert alle Geldausgänge anhand eines Kreisdiagramms in Rechnungen, Lebensmittelkäufe, Shopping, Abos und mehr.

Dank der visuellen Übersicht muss man gar nicht erst nach seinen Ausgaben suchen.

Morgana ist begeistert vom App-Design und schätzt die Nutzerfreundlichkeit. Besonders kommen ihr die visuellen Grafiken und der Ausgabenüberblick zugute, anhand derer sie ihre Finanzen leichter verwalten kann. „Die App hat ein angenehmes Interface und ist einfach zu verwenden,“ so Morgana. „Dank der visuellen Übersicht muss man gar nicht erst nach seinen Ausgaben suchen.“


Schnell Geld überweisen und erhalten


Die Schauspielerin legt großen Wert auf schnelle Transaktionen. Geldeingänge wie ausgehende Zahlungen brauchen nicht lange auf sich warten und Überweisungen zwischen Monese-Konten erfolgen sogar in Echtzeit. Mit der Funktion „Bezahle Freunde in der Nähe“ kannst du andere Monese-Nutzer per Bluetooth ausfindig machen und in Echtzeit Geld verschicken und erhalten.

Ich kann innerhalb von Sekunden Geld von anderen Leuten erhalten.

Morgana nutzt diese Monese-Funktion regelmäßig und findet sie ausgesprochen praktisch. „Ich kann innerhalb von Sekunden Geld von anderen Leuten erhalten.“

Wenn ich das nächste Mal umziehe, werde ich das beruhigt tun. Monese kommt einfach mit.

Morgana nutzt das mobile Konto von Monese im Simple-Tarif: Damit kann sie weltweit jeden Monat bis zu 200 € kostenlos an Automaten abheben, mit ihrer Karte monatlich bis zu 2000 € in Fremdwährung bezahlen sowie kostenlos und in Echtzeit Geld an andere Monese-Nutzer überweisen. „Ich würde mich als sehr international bezeichnen. Wer weiß, wo ich in zwei Jahren sein werde,“ fügt sie hinzu. „Wenn ich das nächste Mal umziehe, werde ich das beruhigt tun. Monese kommt einfach mit."

Jetzt registrieren


Melissa Content Writer
Share this article