Unternehmen

Warum wir 2019 kaum erwarten können

In 2018 hat sich viel getan bei Monese. Wir fassen zusammen und geben euch eine erste Vorschau, was euch in 2019 erwartet.

von Norris am 23 Dezember 2018
Warum wir 2019 kaum erwarten können

Jetzt, wo die Weihnachtsfeiertage vor der Tür stehen, möchte ich euch danken für die Unterstützung, die ihr uns dieses Jahr entgegengebracht habt. Außerdem möchte ich mit euch teilen, was wir mit Monese in 2018 erreicht haben – und natürlich, welche Neuerungen euch in 2019 erwarten.

Bei Monese arbeiten wir daran, eine neue Art von Banking-Service zu erschaffen, der weder durch nationale noch durch finanzielle Grenzen eingeschränkt wird. Wir möchten mit unseren Produkten dein Leben vereinfachen, egal ob bei deiner Arbeit, im Studium, oder während deiner Freizeit. Unser Anspruch ist es, Menschen zu verbinden, schnell und unkompliziert. Wir sprechen deine Sprache – ganz gleich, wo du gerade bist.

Von dem neuen Jahr versprechen wir uns, dass es noch aufregender wird. Wir können es kaum erwarten, durchzustarten!

2018: ein Jahr des Wachstums


2018 war ein Jahr, das mit zahlreichen Umstruktierungen und Ausweitungen unserer Tätigkeitsfelder einhergegangen ist. Außerdem haben wir unseren 5. Geburtstag gefeiert, was eine ideale Gelegenheit war, um zurückzublicken und zu reflektieren, was wir bisher erreicht haben.

Über 700,000 registrierte Nutzer

Jeden Tag kommen tausende neue Kunden hinzu. In 2018 haben sich drei Mal so viele registriert, das bedeutet: Nicht mehr lange und wir knacken die 1-Millionen-Marke. Die meisten unserer Kunden nutzen Monese als Hauptkonto, auf das sie ihre Gehälter überweisen. Demnach sind 75 Prozent der gesamten Einzahlungen Gehaltszahlungen. Das zeigt mir, dass Monese ein echte Bedarfslücke schließt.

Hallo Kleinunternehmer!

Vor einigen Monaten haben wir Monese-Business-Konten zugänglich gemacht und damit unser Angebot für Privat- und Geschäftskunden in Europa und in Großbritannien enorm ausgeweitet. Ein Geschäftskonto bei Monese kann innerhalb weniger Minuten eröffnet werden und ist gekoppelt an ein Privat-Konto – alles in einer einzeigen, praktischen App. Die Eröffnung eines Geschäftskontos kann bekanntlich ein zeitraubender und mühsamer Prozess sein, insbesondere, wenn man kein Einheimischer ist. Unter Umständen dauert das Prozedere Wochen oder sogar Monate. Monese-Business beschleunigt und vereinfacht die Prozedur um ein Vielfaches.

Uns ist bewusst, dass sich die Unternehmenswelt rasant wandelt und Unternehmer enorm viel unterwegs sein müssen. Was sie brauchen, ist ein Banking, das schnell, vernetzt und transparent ist. Business-Banking sollte kein Bremsklotz für unternehmerischen Ehrgeiz sein. Vielmehr sollte es Unternehmer bei jedem Schritt begleiten, ganz gleich wo in der Welt.

Neue Funktionen

Desweiteren haben wir zahlreiche neue In-App-Funktionen integriert. Sie erlauben dir unter anderem, deine Kontakte zu bezahlen, mit 3D Secure online sicher einzukaufen, getätigte Zahlungen bequem in deiner App nachzuvollziehen oder Daueraufträge einzurichten. Unter unseren Neuheiten gab es auch neue Währungen und frische Kartendesigns.


Wir sprechen deine Sprache

Im Moment könnt ihr mit unserer mehrsprachigen App eure Bankgeschäfte in elf Sprachen erledigen, und demnächst kommen noch mehr dazu: 2019 erweitern wir unsere Sprachenkenntnisse um neue Sprachen. Darüber hinaus bieten wir unseren In-App-Kundendienst in 28 Sprachen an. Falls du uns also kontaktieren möchtest, stehen die Chancen ziemlich gut, dass wir deine Sprache sprechen.

Monese-Premium für die, die mehr wollen

Anfang 2018 ist unser Monese-Preisplan um den Premium-Tarif angewachsen. Um ein ausnahmslos komfortables mobiles Banking-Erlebnis und uneingeschränkten Benutzerkomfort zu schaffen, haben wir sämtliche Transaktions- und Wechselkursgebühren abgeschafft. Monese-Premium können wir all jenen wärmstens empfehlen, die viel unterwegs sind, sei es für Arbeits- oder Freizeitzwecke. Egal, ob du drei Monate um die Welt reist oder zwei Wochen Urlaub machst, du musst dir keinen Kopf zerbrechen über Grenzen bei Bargeldabhebungen oder Wechselgebühren. Was das Überweisen größerer Summen ins Ausland angeht, bietet Monese-Premium das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Alle Kosten sind inbegriffen und mit einer monatlichen Gebühr abgedeckt. Der Tarif garantiert ein großartiges Banking-Erlebnis – kosteneffektiv, streissfrei und ohne jegliche Grenzen.

Eine der dynamischsten FinTechs

Monese zählt zu den am schnellsten wachsenden FinTech-Unternehmen Europas. Das bestätigen uns unsere Investoren, die wir in der jüngsten Finanzierungsrunde gesichert haben. Im September haben wir 60 Millionen Dollar in einer Zusatzfinanzierung von Kinnevik, PayPal, International Airlines Group und Augmentum Fintech abgeschlossen. Dank dieser Investition sind wir in der Lage, den Bereich Produktentwicklung und internationale Expansion weiter auszubauen und schließlich unseren Service für noch mehr Menschen zugänglich zu machen. Unsere Investoren gewähren uns ein unvergleichliches Niveau an Expertise und stehen uns bei der nächsten Wachstumsphase mit ihrer Branchenkompetenz zur Seite. Außerdem wurden wir vor Kurzem von der britischen Sunday Times Fast Track als einer der zehn wichtigsten ‘Disruptors to Watch’ (Anm. d. Red. Neulinge, die es wert sind zu beobachten) in 2018.

Neue Büros

Vor nicht all zu langer Zeit haben wir zwei neue Büros in Lissabon und Berlin eröffnet. Damit zählen wir zusammen mit den Büros in Großbritannien, Estland, Portugal und Deutschland insgesamt mehr als 200 Mitarbeiter. Euer Feedback auf diversen Bewertungsplattformen wie z.B. Truspilot, wo wir eine Gesamtwertung von 9.1/10 erhalten haben, haben uns sprachlos gemacht. Damit sind wir eine der höchstbewerteten Bank-Services auf der Seite. Doch unsere Freude ist keine Selbstzufriedenheit – die Resonanz, die ihr uns dieses Jahr gegeben habt, ist wirklich wichtig für uns.


Das erwartet euch Anfang des Jahres

Wir arbeiten fleißig an einer Reihe neuer Produkte und Funktionen, die ihr bereits mit Beginn des neuen Jahres in der Monese-App vorfindet.

Neue Bezahlkanäle

Aktuell arbeiten wir daran, neue Bezahlkanäle zu integrieren. In den Gesprächen mit euch haben wir erfahren, dass sich viele von euch die praktische Funktion und das Extra an Sicherheit wünschen.

Smartere Optionen, dein Geld zu managen

Anfang 2019 werden wir außerdem eine Bandbreite an neuen Methoden einführen, mit denen du dein Geld bequemer verwalten kannst. Damit gewinnst du eine noch besere Kontrolle über deine Finanzen mit deiner Monese-App.

Mehr Methoden, dein Konto aufzuladen

Geldeinzahlen auf das Monese-Konto ist bereits mittels Aufladung per Debitkarte, Überweisung oder Bareinzahlung möglich. Englandweit gibt es mehr als 40,000 Standorte, an denen ihr Bargeld auf euer Konto einzahlen könnt. Weitere Einzahlungsmöglichkeiten für Europa kommen demächst hinzu! Außerdem werden wir den Bezahldienst Sofort integrieren, der vor allem in Deutschland und Österreich verbreitet genutzt wird.

Wir möchten euch kennenlernen

Euer Feedback zählt. Deshalb möchten viel mehr Kunden-Events in Europa ausrichten, euch treffen und verstehen, wo es Verbesserungsbedarf gibt. Du hörst auf jeden Falls von uns!


Wir stellen ein!

Eines wissen wir sicher: 2019 wird noch erfolgreicher als 2018. Wir wachsen in jeder Hinsicht, was auch bedeutet, dass wir neue Mitarbeiter einstellen. Wenn du also denkst, dass du genau das hast, wonach wir suchen – oder aber du kennst brilliante Leute, die uns dabei unterstützen möchten, einen intelligenten und global vernetzten Banking-Service zu bilden – dann schaue hier nach, welche offenen Stellen wir im Moment haben.


Ein Banking-Service für jedermann

Bei Monese arbeiten wir daran, den weltweit bestvernetzten mobilen Banking-Service zu bilden. Wir glauben, dass Banking smart und inklusiv sein und sich einzig um dich drehen sollte.

Nochmals großen Dank für all die zahlreiche Unterstützung der letzten zwölf Monate, wir schätzen das wirklich sehr. Und wir können es kaum erwarten, mehr Updates, mehr Produkte und mehr Funktionen mit dir in den kommenden Monaten zu teilen.

Wir wünschen dir ein frohes, neues Jahr!


Norris Founder & CEO
Share this article