Datenschutzerklärung

Monese Limited und Monese Finance Ltd (in dieser Mitteilung als "Monese", "wir", "uns" oder "unser" bezeichnet) respektiert Ihre Privatsphäre und verpflichtet sich dazu, Ihre personenbezogenen Daten zu schützen. Diese Datenschutzerklärung erläutert, welche personenbezogenen Daten wir sammeln, was wir damit tun, an wen wir sie weitergeben, wie lange wir sie aufbewahren und welche gesetzlichen Rechte Sie haben.

1. Die personenbezogenen Daten, die wir über Sie aufbewahren

Ihre Identität und Kontaktdaten

Dazu gehören persönliche Informationen über Sie (z.B. Ihr Name, Geburtsdatum, Wohnadresse, Staatsangehörigkeit, Passnummer) und Ihre Kontaktdaten.

In den meisten Fällen werden uns die Informationen von Ihnen während der Einrichtung und Verwaltung der Monese-Dienste in Form von Ausweispapieren, Ihrem Video-Selfie und allen anderen personenbezogenen Daten, die Sie uns mitgeteilt haben, zur Verfügung gestellt. In einigen Fällen können sie von Dritten bereitgestellt werden, wenn Sie Ihr Einverständnis gegeben haben, dass diese sie mit uns teilen.

Möglicherweise erhalten wir zusätzliche Identitäts- und Kontaktdaten von Dritten, die wir zur Durchführung der Due Diligence verwenden (z.B. Betrugsbekämpfungsagenturen). Darüber hinaus können wir Identitäts- und Kontaktdaten aus öffentlich zugänglichen Quellen wie dem Companies House und den Wahlregistern beziehen.

Bank- und Dienstleistungsdaten

Hierbei handelt es sich um Informationen zu Ihren Monese-Konten, zugehörige Debitkarten und alle anderen Produkte und Dienstleistungen, die Sie von uns erhalten haben. Es enthält Dinge wie Bankkontonummern, Kontostände und Informationen über Transaktionen. Die Informationen werden generiert, wenn Sie unsere Dienstleistungen in Anspruch nehmen, und in einigen Fällen werden sie von den Organisationen, die wir zur Erbringung unserer Bankdienstleistungen nutzen, an uns weitergegeben.

Wenn Sie Ihr Monese-Konto mit einem unserer Partnerdienste (zum Beispiel dem Avios-Prämienprogramm) verknüpft haben, können wir Bankdaten für diese Dienste speichern. Dies wird nur dann der Fall sein, wenn Sie uns Ihre Zustimmung dazu erteilt haben.

__ Informationen, zu denen Sie uns auf Ihrem Telefon Zugang gewähren__

Dabei handelt es sich um auf Ihrem Telefon gespeicherte Informationen, auf die Sie uns ausdrücklich Zugriff gewähren (z.B. Ihr Adressbuch, Fotos und Geolokalisierungsdaten).

Technische Daten

Dabei handelt es sich um Informationen über das von Ihnen verwendete Telefon (z.B. Browserversion, Zeitzoneneinstellungen, Telefonbetriebssystem, IMEI-Nummer, IP-Adresse und andere technische Einstellungen). Diese Informationen werden automatisch erfasst, wenn Sie die Monese-App verwenden.

Analytisch

Dazu gehören Informationen darüber, wie Sie mit unseren Diensten interagieren. Wir sammeln diese Informationen automatisch, wenn Sie unsere Website besuchen oder die Monese-App benutzen. Unsere Verwendung von Cookies, die uns dabei helfen, dies zu erreichen, wird in unserer Cookie-Richtlinie erläutert https://monese.com/cookies. .

Besondere Kategorien personenbezogener Daten

Dabei handelt es sich um Informationen, die von den Aufsichtsbehörden als sensibler angesehen werden und Ihre rassische und ethnische Herkunft, politische Ansichten, Religion, Gewerkschaftsmitgliedschaft, genetische und biometrische Daten, Gesundheit und sexuelle Orientierung umfassen. Mit Ausnahme des Video-Selfie und des Lichtbildausweises, die Sie uns zur Überprüfung Ihrer Identität zur Verfügung stellen, verarbeiten wir diese Datenkategorie nicht. Es ist jedoch möglich, dass wir über spezielle Kategoriedaten verfügen, wenn diese in den Unterlagen enthalten sind, die Sie uns zur Verfügung gestellt haben (z.B. Ihr Ausweisdokument). Wenn dies der Fall ist, werden wir diese Informationen nur in strikter Übereinstimmung mit dem Gesetz verarbeiten.

2. Was machen wir mit Ihren personenbezogenen Daten?

Wir verwenden Ihre personenbezogenen Daten nur, um großartige Bankdienstleistungen zu erbringen, und nur dann, wenn es dafür eine gesetzliche Grundlage gibt.

__ Zur Erfüllung unseres Vertrags mit Ihnen werden wir Ihre personenbezogenen Daten verwenden, um:__

Unsere Bankdienstleistungen (z.B. Einzahlungen, Zahlungen, Lastschriften, Daueraufträge und internationale Überweisungen) zu verwalten und zur Verfügung zu stellen.

Eine qualitativ hochwertige Benutzererfahrung durch die Monese-App zu entwickeln und bereitzustellen.

__ Zur Erfüllung unserer gesetzlichen Verpflichtungen werden wir Ihre personenbezogenen Daten verwenden, um:__

Ihre Identität zu überprüfen, wenn Sie ein Monese-Konto beantragen.

Anträge gegen bestimmte Betrugspräventions- und Sanktionsdatenbanken zu überprüfen.

Maßnahmen zur Ermittlung und Verhinderung von Finanzkriminalität (z.B. Geldwäsche, Betrug und Terrorismusfinanzierung) umzusetzen.

Verantwortungsvolle Kreditentscheidungen zu treffen.

Wir setzen die neueste Technologie ein, um automatisierte Entscheidungen für die Überprüfung von Identitäten und die Identifizierung von Finanzkriminalität zu treffen. Wenn Sie aufgrund einer automatisierten Entscheidung oder eines automatisierten Profilings zurückgewiesen werden oder dies sich negativ auf Sie auswirkt, werden Sie darüber benachrichtigt und haben das Recht, einen Rechtsbehelf einzulegen.

__ Es liegt in unserem berechtigten Interesse, Ihre personenbezogenen Daten zu verwenden, um:__

Sie über den Status der von Ihnen in Anspruch genommenen Monese-Dienstleistungen auf dem Laufenden zu halten.

Einen erstklassigen Kundenservice zu bieten.

Eine "Soft Credit"-Suche durchzuführen, um Ihre Eignung für unsere Dienstleistungen zu beurteilen.

Anträge gegen bestimmte Betrugspräventionsdatenbanken zu überprüfen.

Wenn wir und Behörden zur Betrugsbekämpfung Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, so tun wir dies auf der Grundlage, dass wir ein berechtigtes Interesse an der Verhinderung von Betrug und Geldwäsche haben, um unser Geschäft zu schützen und die für uns geltenden Gesetze einzuhalten. Eine solche Bearbeitung ist auch eine vertragliche Voraussetzung für die von Ihnen beantragten Dienstleistungen oder Finanzierungen.

Wenn wir oder eine Agentur zur Betrugsprävention feststellen, dass Sie ein Betrugs- oder Geldwäscherisiko darstellen, können wir die von Ihnen angeforderten Dienstleistungen und Finanzierungen ablehnen oder die Bereitstellung bestehender Dienstleistungen für Sie einstellen. Aufzeichnungen über Betrugs- oder Geldwäscherisiken werden von den Betrugsbekämpfungsstellen aufbewahrt und können dazu führen, dass andere sich weigern, Ihnen Dienstleistungen, Finanzierungen oder eine Beschäftigung anzubieten.

Im Rahmen dieser Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten können Entscheidungen mit automatisierten Mitteln getroffen werden. Wenn Sie aufgrund einer automatisierten Entscheidung oder eines automatisierten Profilings zurückgewiesen werden oder dies sich negativ auf Sie auswirkt, werden Sie darüber benachrichtigt und haben das Recht, einen Rechtsbehelf einzulegen.

Mit Ihrem Einverständnis verwenden wir Ihre personenbezogenen Daten, um:

Ihnen Informationen zu Monese Produkten und Dienstleistungen, die Sie interessieren könnten, zur Verfügung zu stellen. Dies trifft nur zu, wenn Sie sich vor dem 10. August 2020 bei Monese registriert haben - ansonsten berufen wir uns auf unsere unten dargelegten legitimen Interessen.

Sie zur Teilnahme an Marktforschungsaktivitäten (wie Fokusgruppen, Interviews und Umfragen) einzuladen.

Ihnen Informationen über Produkte und Dienstleistungen von Drittanbietern bereitzustellen, von denen wir glauben, dass sie Ihnen gefallen könnten.

Unsere Produkte zu vermarkten.

Unseren Hub zu betreiben (wo Sie die Möglichkeit haben, eine breite Palette von Produkten und Dienstleistungen unserer Partner zu nutzen).

Eine "Hard Credit"-Überprüfung durchzuführen, wenn Sie eines unserer Kreditprodukte beantragen.

Sie können Ihr Einverständnis zum Erhalt von Marketing-E-Mails jederzeit widerrufen, indem Sie Ihre Präferenzen in den Einstellungen der Monese-App einstellen oder dem in unseren Marketing-E-Mails enthaltenen Opt-out-Link folgen.

Wo es für unsere legitimen Interessen notwendig ist, benutzen wir Ihre personenbezogenen Daten, um:

  • Ihnen Informationen zu Monese Produkten und Dienstleistungen, die Sie interessieren könnten, zur Verfügung zu stellen. Dies trifft nur zu, wenn Sie sich nach dem 10. August 2020 bei Monese registriert haben - ansonsten werden wir Ihnen diese Informationen nur zur Verfügung stellen, wenn Sie uns Ihr Einverständnis gegeben haben.

  • Analysen zu unseren Kunden durchzuführen, um zu verstehen, wie wir unsere Produkte und Dienstleistungen verbessern können. Eine Zusammenarbeit mit Drittanbietern könnte stattfinden, um uns dabei zu helfen, bessere Profile unserer Kunden (welche weder Sie noch andere Kunden identifizieren) anzulegen und wir werden sicherstellen, dass angemessene Sicherheitsvorkehrungen mit solchen Drittanbietern getroffen werden, damit Ihre Daten sicher aufbewahrt und nur für diesen Zweck benutzt werden.

3. Mit wem teilen wir Ihre personenbezogenen Daten?

Wir werden Ihre personenbezogenen Daten an Organisationen und Partner weitergeben, die die von Ihnen genutzten Monese-Dienste ermöglichen. Dazu gehören:

Konzerngesellschaften, Tochtergesellschaften und Niederlassungen von Monese Ltd.

Organisationen, die uns helfen, Ihre Identität zu verifizieren.

Organisationen, die uns bei der Erbringung unserer Bankdienstleistungen unterstützen. Dazu gehören:

Kartenherausgeber.

Anbieter von Prepay-Dienstleistungen.

PrePay Solutions (PPS), der Data Controller in Bezug auf Ihre Monese-Karte und alle notwendigen Aktivitäten, die die Verwendung der Monese-Karte betreffen, einschließlich: das Ermöglichen von Erhalt, Aktivierung und Benutzung Ihrer Monese-Karte; die Durchführung und der Empfang von Zahlungstransaktionen; die Erfüllung von rechtlichen Anforderungen bezüglich Ihres Monese-Kontos und Ihrer Monese-Karte; die Beantwortung Ihrer Anfragen und die Bereitstellung von Informationen an Sie. Die Datenschutzerklärung von PPS finden Sie auf deren Website: https://www.pps.edenred.com/pages/privacy.

Anbieter von Zahlungsdienstleistungen sowie technische und nicht-technische Verarbeiter.

Die Anbieter unserer IT- und Cyber-Sicherheitsdienste.

Kreditauskunfteien. Einzelheiten darüber, wie Ihre personenbezogenen Daten verwendet werden, finden Sie unter https://www.equifax.co.uk/crain, https://www.experian.co.uk/crain/index.html und https://www.transunion.co.uk/crain.

Organisationen, die unsere Kundenservice-Tools bereitstellen.

Alle Organisationen, die die von Ihnen genutzten Monese-Dienste ermöglichen.

__ Zur Erfüllung unserer gesetzlichen Verpflichtungen steht es uns frei, Ihre personenbezogenen Daten zu teilen mit:__

Regierung und Strafverfolgungsbehörden bei der Verfolgung der Verhinderung von Finanzkriminalität und im Kampf gegen den Terrorismus.

Betrugspräventionsagenturen und Anbieter von Due-Diligence-Dienstleistungen.

Jeder Organisation, mit der wir gesetzlich verpflichtet sind, diese zu teilen.

Wann immer Betrugsbekämpfungsagenturen Ihre personenbezogenen Daten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums übermitteln, erlegen sie den Empfängern dieser Daten vertragliche Verpflichtungen auf, um Ihre personenbezogenen Daten gemäß dem im Europäischen Wirtschaftsraum geforderten Standard zu schützen. Sie können auch verlangen, dass sich der Empfänger an "internationale Rahmenwerke" hält, die einen sicheren Datenaustausch ermöglichen sollen.

__ Wenn Sie Ihr Einverständnis gegeben haben, können wir Ihre personenbezogenen Daten teilen mit:__

Organisationen, die Marketing- und Werbedienstleistungen anbieten. Organisationen, die Dienstleistungen im Monese Hub anbieten. Jeder, dem Sie uns die ausdrückliche Erlaubnis dazu erteilen. Um eine wirklich grenzenlose Bankdienstleistung anbieten zu können, arbeiten wir mit Dienstleistern zusammen, die außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums ansässig sind, und nutzen diese. Wir werden nur mit Organisationen zusammenarbeiten, die die Datenschutzanforderungen der EU-Kommission erfüllen und bei denen eine vertragliche Vereinbarung zum Schutz der personenbezogenen Daten unserer Kunden gemäß den DSGVO-Anforderungen der EU besteht.

In allen Fällen werden wir nur die personenbezogenen Daten weitergeben, die absolut notwendig sind, um unsere Dienstleistungen zu erbringen, unsere Verpflichtungen Ihnen gegenüber zu erfüllen und gesetzliche oder regulatorische Anforderungen zu erfüllen.

4. Wie lange bewahren wir Ihre personenbezogenen Daten auf?

Wir bewahren die personenbezogenen Daten unserer Kunden für sechs Jahre nach Beendigung unserer Geschäftsbeziehung auf, es sei denn:

Das Gesetz verlangt, dass wir Ihre personenbezogenen Daten länger aufbewahren oder früher löschen. Sie machen von Ihrem Recht Gebrauch, Ihre personenbezogenen Daten aus unseren Systemen löschen zu lassen (wo dies zutrifft). Wir haben einen berechtigten Grund, sie zu behalten (z.B. um uns bei der Beantwortung von Anfragen oder Beschwerden zu unterstützen, um zu zeigen, dass wir Sie fair behandelt haben, im Kampf gegen die Finanzkriminalität). Betrugsbekämpfungsstellen können Ihre personenbezogenen Daten für unterschiedliche Zeiträume aufbewahren, und wenn Sie als Betrugs- oder Geldwäscherisiko eingestuft werden, können Ihre Daten bis zu sechs Jahre lang aufbewahrt werden.

5. Ihre Rechte

Zu Ihren Rechten gemäß der Datenschutz-Grundverordnung der EU (DSGVO) gehören:

Das Auskunftsrecht über personenbezogene Daten, die wir über Sie besitzen

Sie können Zugang zu allen personenbezogenen Daten beantragen, die wir über Sie gespeichert haben. Dies wird als Auskunftsverlangen bezeichnet.

Das Recht, Ihre personenbezogenen Daten aus unseren Systemen löschen zu lassen (das "Recht auf Vergessenwerden")

Sie können verlangen, dass wir einige oder alle personenbezogenen Daten, die wir über Sie gespeichert haben, löschen. Dies ist möglicherweise nicht immer möglich, da wir gesetzlich dazu verpflichtet sind, einige Informationen aufzubewahren.

Sonstige durch die DSGVO garantierte Rechte

Wenn Sie der Meinung sind, dass einige der personenbezogenen Daten, die wir über Sie gespeichert haben, fehlerhaft sind, haben Sie das Recht, diese zu aktualisieren (z.B. können Sie Ihre personenbezogenen Daten oder Kontaktdaten aktualisieren).

Sie können der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten widersprechen oder verlangen, dass wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einschränken (z.B. können Sie Ihre Zustimmung zum Marketing jederzeit zurückziehen).

Sie können verlangen, dass wir Ihnen eine Kopie Ihrer personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gebräuchlichen und maschinenlesbaren Format zur Verfügung stellen. Sie können verlangen, dass wir Ihnen diese direkt zur Verfügung stellen, oder dass wir die Daten an Dritte Ihrer Wahl übermitteln.

Wenn wir Technologie eingesetzt haben, um eine automatisierte Entscheidung zu treffen oder um Ihre Eignung für einen Monese-Service zu bewerten, haben Sie das Recht, die Entscheidung direkt bei einem Mitglied unseres Kundenservice-Teams anzufechten.

Um eines dieser Rechte auszuüben, senden Sie einfach eine Anfrage an den Kundendienst über die Chat-Funktion in der Monese-App, per E-Mail an privacy@monese.com, oder indem Sie die Nummer auf der Rückseite Ihrer Monese-Karte anrufen. Wir werden uns bemühen, alle Anfragen innerhalb eines Kalendermonats zu erfüllen.

6. Beschwerde einreichen

Wenn Sie mit unserer Verwaltung oder Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten unzufrieden sind, haben Sie das Recht, eine Beschwerde einzureichen. Wir würden es vorziehen, wenn Beschwerden per E-Mail an complaints@monese.com geschickt würden, aber Sie können Ihre Beschwerde über jeden unserer Kundendienstkanäle einreichen.

Wenn wir Ihre Beschwerde nicht zu Ihrer Zufriedenheit lösen können, können Sie Ihre Beschwerde über das Büro des Informationskommissars weiterverfolgen. Einzelheiten darüber, wie dies zu tun ist, finden Sie unter https://ico.org.uk/make-a-complaint/

Wenn Sie Fragen haben oder mehr wissen möchten, zögern Sie nicht, unseren Datenschutzbeauftragten unter dpo@monese.com zu kontaktieren, oder schreiben Sie uns an 1 King Street, London, Vereinigtes Königreich, EC2V 8AU.