Monese Privatkonto - Allgemeine Geschäftsbedingungen Dezember 2018

Datiert vom 10. Dezember – Mit sofortiger Wirkung für neue Kunden.

Monese Ltd (“Monese”) ist ein Unternehmen mit Sitz im Vereinigten Königreich, mit der Firmennummer 8720992 und seinem Hauptsitz in 85 Great Portland Street, London, W1W 7LT. Monese Ltd ist ein registrierter Beauftragter von PrePay Technologies Ltd ("PPS"), einem E-Geld-Institut, welches von der Financial Conduct Authority gemäß den Electronic Money Regulations 2011 (900010) zum Herausgeben von E-Geld und Zahlungsinstrumenten autorisiert wurde. Ihre Monese-Karte und jedes E-Geld, welche an sie herausgegeben werden, werden Ihnen von PPS gemäß einer Lizenz von Mastercard International herausgegeben. Diese Vereinbarung besteht zwischen uns und Ihnen, dem Inhaber eines Monese-Kontos. Mastercard ist eine eingetragene Marke und das Kreis-Logo ist eine Marke von Mastercard International Incorporated. Ihr Monese-Konto und Ihre Monese-Karte dürfen in unserem Auftrag von Dritten verteilt werden.

Wichtige Informationen

Die Vereinbarung zum Monese Privatkonto Bitte lesen Sie diese Vereinbarung sorgfältig durch, bevor Sie Ihr Monese Privatkonto nutzen ("Monese-Konto") oder Ihre Monese-Karte aktivieren oder irgendeine unserer Dienstleistungen nutzen. Diese Informationen stellen die Vereinbarung für Ihr Monese-Konto dar, einschließlich aller zugehörigen Monese-Karten und Zahlungsdienstleistungen, die wir Ihnen zur Verfügung stellen könnten. Indem Sie Ihre Zustimmung zu den Bedingungen dieser Vereinbarung geben, oder indem Sie Ihr Monese-Konto nutzen oder Ihre Monese-Karte aktivieren und/oder unsere Dienstleistungen nutzen, akzeptieren Sie diese Vereinbarung. Falls Ihnen irgendetwas unklar ist, wenden Sie sich bitte an den Kundendienst mithilfe der in Paragraph 21 dieser Vereinbarung aufgeführten Kontaktdaten.

Definierte Begriffe Eine Liste aller definierten Begriffe, welche in dieser Vereinbarung benutzt werden, finden Sie weiter unten in Paragraph 22.

1. BESCHRÄNKUNGEN VON MONESE-KONTEN

Für ein Monese-UK-Konto:

Gemäß weiteren Anforderungen zur Risikobewertung bei der Eröffnung eines neuen Kontos sind die Beschränkungen von Monese-Konten in der Tabelle unten dargelegt. Bitte beachten Sie, dass es uns bei Notwendigkeit freisteht, niedrigere Beschränkungen für ein Monese-Konto festzulegen, als unten aufgeführt. Es steht uns ebenfalls frei, die Beschränkungen jederzeit nach unserem Ermessen zu verändern, um unseren regulatorischen Vorschriften nachzukommen und das Risiko von Finanzverbrechen zu verringern. In dem Falle, dass wir die Beschränkungen von Monese-Konten herabsetzen, und insofern uns dies möglich ist, werden wir Sie über die veränderten Beschränkungen von Monese-Konten, welche Ihr Monese-Konto betreffen, in Kenntnis setzen.

Bei Ihrer Anmeldung für ein Monese-Konto können Sie sich in der Monese-App zwischen den Optionen Starter, Plus und Premium entscheiden, je nachdem, welcher Tarif Ihren Bedürfnissen entspricht, und Sie können Ihren Tarif gemäß der unten aufgeführten Bedingungen wechseln.

| | | STARTER | | PLUS | | PREMIUM || |----------|----------|----------|----------|----------|----------|----------|----------| | Maximaler Kontostand eines Monese-Kontos | | 40.000 £ | | 40.000 £ | | 40.000 £ | | | Minimum | Maximum | Minimum | Maximum | Minimum | Maximum | | Bareinzahlung in Postfiliale | Pro Transaktion | 5 £ | 500 £ | 5 £ | 500 £ | 5 £ | 500 £ | Bareinzahlung über PayPoint | Pro Transaktion | n/a | 249 £ | n/a | 249 £ | n/a | 249 £ | | Pro Tag | n/a | 500 £ | n/a | 500 £ | n/a | 500 £ | | | Pro Woche | n/a | 2.500 £ | n/a | 2.500 £ | n/a | 2.500 £ | | Pro Monat (30 Tage) | n/a | 5.000 £ | n/a | 5.000 £ | n/a | 5.000 £ | Top-up mit Debitkarte | Pro Tag | 10 £ | 1.500 £ | 10 £ | 1.500 £ | 10 £ | 1.500 £ | | Pro Monat | 10 £ | 1.500 £ | 10 £ | 1.500 £ | 10 £ | 1.500 £ | Eingehende Zahlung mit UK Faster Payment | Pro Transaktion | n/a | 40.000 £ | n/a | 40.000 £ | n/a | 40.000 £ | | Pro Tag | n/a | 40.000 £ | n/a | 40.000 £ | n/a | 40.000 £ | Eingehende Zahlung mit UK BACS | Pro Transaktion | n/a | 40.000 £ | n/a | 40.000 £ | n/a | 40.000 £ | | Pro Tag | n/a | 40.000 £ | n/a | 40.000 £ |n/a | 40.000 £ | Einkäufe mit Karte | Pro Transaktion || 4.000 £ | | 4.000 £ | | 4.000 £ | | Pro Tag || 7.000 £ | | 7.000 £ | | 7.000 £ | Barabhebung am Geldautomaten | Pro Tag || 300 £ | | 300 £ | | 300 £ | Ausgehende Zahlung mit UK Faster Payment | Pro Tag || 40.000 £ | | 40.000 £ | | 40.000 £ | Ausgehende Zahlung mit UK-Lastschrift (Direct Debit) | Pro Tag || 40.000 £ | | 40.000 £ | | 40.000 £

Für alle Kunden, die ein Monese Privatkonto für die Eurozone besitzen:

Bei Ihrer Anmeldung für ein Monese Privatkonto für die Eurozone können Sie sich in der Monese-App zwischen den Optionen Starter, Plus und Premium entscheiden, je nachdem, welcher Tarif Ihren Bedürfnissen entspricht, und Sie können Ihren Tarif jederzeit wechseln.

| | | STARTER | | PLUS | | PREMIUM || |----------|----------|----------|----------|----------|----------|----------|----------| | Maximaler Kontostand eines Monese-Kontos | | 10.000 € | | 50.000 € (10.000 € in Frankreich) | | 50.000 € (10.000 € in Frankreich) | | | Minimum | Maximum | Minimum | Maximum | Minimum | Maximum | | Eingehende SEPA-Überweisung | Pro Transaktion | n/a | 50.000 € (10.000 € in Frankreich) | n/a | 50.000 € (10.000 € in Frankreich) | n/a | 50.000 € (10.000 € in Frankreich) | | | Pro Tag | n/a | 50.000 € (10.000 € in Frankreich) | n/a | 50.000 € (10.000 € in Frankreich) | n/a | 50.000 € (10.000 € in Frankreich) | | Einkäufe mit Karte | Pro Transaktion || 4.000 € (3.000 € in Frankreich) | | 4.000 € (3.000 € in Frankreich) | |4.000 € (3.000 € in Frankreich) | | Pro Tag || 7.000 € | | 7.000 € | |7.000 € | Barabhebung am Geldautomaten | Pro Tag || 350 € | | 350 € | | 350 € | | Pro Monat || 1.000 € nur in Frankreich | | 1.000 € in Frankreich | | 1.000 € in Frankreich | Ausgehende SEPA-Überweisung | Pro Transaktion || 3.000 € in Frankreich | | 3.000 € in Frankreich | | 3.000 € in Frankreich | | Pro Tag || 50.000 € (10.000 € in Frankreich) | | 50.000 € (10.000 € in Frankreich) | | 50.000 € (10.000 € in Frankreich) | Top-up mit Debitkarte | Pro Tag | 10 € | 1.500 € | 10 € | 1.500 € | 10 € | 1.500 € | | Pro Monat | 10 € | 1.500 € | 10 € | 1.500 € | 10 € | 1.500 €

2. GELTUNGSBEREICH DIESER VEREINBARUNG

  • 2.1 Ihr Monese-Konto ist ein E-Geld-Konto, welches in der Währung Pfund Sterling (mit der Bezeichnung Monese-UK-Konto) oder in Euro (mit der Bezeichnung Monese-Eurozonen-Konto) geführt wird. Wenn Sie eine Monese-Karte erhalten (mit der jeweiligen Bezeichnung Monese-UK-Karte oder Monese-Eurozonen-Karte, in den Fällen, in denen eine Differenzierung notwendig ist), die zu Ihrem Monese-Konto gehört, wird es sich bei dieser Monese-Karte um eine Prepaid-Debitkarte handeln, und nicht um eine Kreditkarte, eine Charge-Card oder eine Debitkarte.
  • 2.2 Das Monese-Konto ist ein E-Geld-Produkt und das E-Geld, welches sich auf dem Monese-Konto befindet, wird von PPS herausgegeben, und von Monese in seiner Funktion als Beauftragter von PPS verteilt und verwaltet.
  • 2.3 Alle Monese-Karten werden von uns gemäß unserer Lizenz von Mastercard herausgegeben. Mastercard ist eine eingetragene Marke, und das Kreis-Logo ist eine Marke von Mastercard International Incorporated. Ihre Monese-Karte verbleibt im Besitz von PPS.
  • 2.4 Ihre Rechte und Pflichten bezüglich Ihrer Nutzung Ihres Monese-Kontos und Ihrer Monese-Karte sind in dieser Vereinbarung zwischen Ihnen und uns dargelegt; Sie haben keine Rechte in Bezug auf Mastercard oder irgendeines seiner verbundenen Unternehmen. Falls bei Ihrer Nutzung Ihres Monese-Kontos und/oder Ihrer Monese-Karte Schwierigkeiten auftreten, sollten Sie sich an den Kundendienst wenden.
  • 2.5 Diese Vereinbarung ist auf Englisch und in allen anderen Sprachen, die Sie in der Monese-App nutzen können, verfasst worden und erhältlich. Alle Kommunikationen zwischen uns und Ihnen bezüglich dieser Vereinbarung, des Monese-Kontos und einer jeden Monese-Karte werden auf Englisch oder in der Sprache, die Sie in der App gewählt haben, stattfinden. Im Falle von Widersprüchen oder einer falschen Auslegung jeglicher Art wird die englische Version dieser Bedingungen unter allen Umständen Vorrang haben.
  • 2.6 Sie nehmen zur Kenntnis, dass wir uns mit Ihnen per E-Mail und/oder SMS und/oder in der Monese-App in Verbindung setzen können, wenn wir Sie über unsere Dienste benachrichtigen oder Ihnen jede andere Information in Bezug auf Ihr Monese-Konto zukommen lassen, und deswegen ist es wichtig, dass Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Mobilfunknummer in der App zu jeder Zeit auf dem neuesten Stand halten. Es steht Ihnen frei, eine Kopie dieser Vereinbarung von unserer Website herunterzuladen (www.monese.com/de/terms).
  • 2.7 Falls Sie Dienstleistungen von einem autorisierten Drittanbieter auf Ihrem Monese-Konto nutzen möchten, können Sie dies unter der Voraussetzung, dass Sie sich für die Nutzung der Monese-App registriert haben und dass Ihr Monese-Konto aktiviert ist. Vor der Nutzung eines autorisierten Drittanbieters empfehlen wir Ihnen, sicherzustellen, dass dem autorisierten Drittanbieter von einer Regulierungsbehörde die Befugnis erteilt wurde, seine Dienstleistungen zu erbringen. Im Vereinigten Königreich klärt Sie das Register der Financial Conduct Authority (verfügbar auf https://register.fca.org.uk/) darüber auf, ob eine Firma autorisiert ist, während in anderen Ländern des EWR die jeweiligen Register der nationalen Behörden hierfür zuständig sind. Jedes Mal, wenn der autorisierte Drittanbieter Zugang zu Ihrem Monese-Konto benötigt, um Ihnen seine Dienstleistungen anbieten zu können, müssen Sie Ihre ausdrückliche Zustimmung geben oder Ihre Monese-Anmeldedaten mit der autorisierten Drittpartei teilen. Seien Sie sich zu jederzeit über die Implikationen des Teilens Ihrer Monese-App-Anmeldedaten und Ihrer personenbezogenen Daten bewusst.
  • 2.8 Wenn ein autorisierter Drittanbieter Zugang zu Ihrem Monese-Konto anfordert, um durch die Nutzung Ihrer Monese-App-Anmeldedaten Dienstleistungen für Sie zu erbringen, werden wir Sie in der App darum bitten, dies ausdrücklich zu bestätigen und zu verifizieren. Wenn wir Ihre ausdrückliche Zustimmung für einen solchen Zugang ersuchen, werden wir Ihnen den Grund für die Anfrage des autorisierten Drittanbieters und die Dienstleistung, die er erbringt, mitteilen, damit Sie sich entscheiden können, ob Sie diesen angeforderten Zugang genehmigen wollen. Bitte nehmen Sie zur Kenntnis dass wir, sobald Sie eine Anfrage auf diese Weise angenommen haben, den Zugriff auf Ihr Monese-Konto erlauben müssen, wenn ein autorisierter Drittanbieter dies anfragt, und dass es uns nur unter bestimmten Umständen möglich ist, diesen Zugang zu verwehren.
  • 2.9 Falls Sie keine von einem autorisierten Drittanbieter erbrachten Dienstleistungen in Anspruch nehmen wollen, verweigern Sie einfach Ihre Zustimmung oder lehnen Sie es ab, Ihre Monese-App-Anmeldedaten mit einem autorisierten Drittanbieter zu teilen.

3. ANFRAGE UND REGISTRIERUNG FÜR IHR MONESE-KONTO

  • 3.1 Um eine Anfrage für ein Monese-Konto zu schicken, müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein.
  • 3.2 Wir registrieren Ihr Monese-Konto für Sie aufgrund von den Informationen, die Sie uns übermittelt haben. Sie müssen uns korrekte Informationen übermitteln und uns sobald wie möglich über Änderungen dieser Informationen in Kenntnis setzen, damit diese Angaben stets wahrheitsgemäß sind.
  • 3.3 Es steht uns frei, die Informationen, die Sie uns zur Verfügung stellen, vertraulich zu verifizieren oder uns selber oder durch Drittparteien Informationen über Sie von sicheren Datenbanken zu beschaffen. Einige der Suchen, welche von uns oder Dritten durchgeführt werden, wie zum Beispiel eine Bonitätsprüfung, können einen sogenannten “Soft Footprint” auf Ihrer Kredithistorie hinterlassen. Dieser wird Ihre Bonität nicht beeinflussen. Indem Sie diesen Bedingungen zustimmen, bestätigen Sie, dass Sie uns oder einer Drittpartei in unserem Auftrag das Einverständnis geben, solche Überprüfungen durchzuführen.
  • 3.4 Ein Monese-Konto ist nur für den persönlichen Gebrauch bestimmt und darf nicht für geschäftliche Zwecke missbraucht werden. Falls Sie Ihr Monese-Konto für geschäftliche Zwecke nutzen, steht es uns frei, Ihr Monese-Konto umgehend zu schließen.

4. ERHALT UND AKTIVIERUNG EINER KARTE

  • 4.1 Die Monese-Karte wird an Ihre private Adresse verschickt, wie Sie sie uns übermittelt haben.
  • 4.2 Wenn Sie die Monese-Karte erhalten, müssen Sie als Karteninhaber diese sofort unterschreiben und die Monese-Karte innerhalb der Monese-App aktivieren. Falls die Monese-Karte abgefangen wird, bevor Sie sie erhalten, haften Sie nicht für deren Missbrauch.
  • 4.3 Nachdem die Monese-Karte aktiviert wurde, wird die Monese-App Ihnen einen PIN-Code zuteilen. Der Karteninhaber verpflichtet sich dazu, diesen PIN-Code niemals mit jemand anderem zu teilen. Wir werden den PIN-Code keinem Dritten offenlegen.
  • 4.4 Dem Karteninhaber steht es frei, den PIN-Code an jedem beliebigen Geldautomaten zu ändern, auf dem Funktionen zur Änderung des PIN-Codes angeboten werden. Bei der Wahl oder der Änderung eines PIN-Codes ist es dem Karteninhaber nicht erlaubt, einen PIN-Code zu wählen, der einfach zu erraten ist, wie beispielsweise jede Nummer die:
  • 4.4.1 einen Bezug zum Karteninhaber aufweist, wie z. B. seine Telefonnummer oder sein Geburtsdatum; oder
  • 4.4.2 Teil einer Information ist, die auf seiner Monese-Karte abgedruckt ist; oder
  • 4.4.3 aus gleichen Ziffern oder aus mehreren aufeinanderfolgenden Ziffern besteht; oder
  • 4.4.4 mit einem zuvor gewählten PIN-Code identisch ist.

5. NUTZUNG IHRER MONESE-KARTE

  • 5.1 Die Monese-Karte kann bei jedem Händler benutzt werden, um im Laden, online oder telefonisch Einkäufe abzuschließen und kann dazu verwendet werden, Bargeld an Geldautomaten im Vereinigten Königreich, im EWR und im Ausland abzuheben (es können Gebühren anfallen, siehe Paragraph 11). Jede Transaktion muss vom Karteninhaber bei jedem Händler durch die Eingabe des PIN-Codes oder des Sicherheitscodes autorisiert werden. Falls der Händler keine Autorisierung durch Chip oder PIN annimmt, kann der Händler es dem Karteninhaber erlauben, die Transaktion durch das Unterschreiben des Belegs zu autorisieren. Eine Transaktion kann ebenfalls autorisiert werden, indem die Monese-Karte an ein Lesegerät mit Kontaktlosfunktion gehalten wird. Wir behalten uns das Recht vor, die Durchführung einer Transaktion zu verweigern, wenn die Transaktion gesetzwidrig oder betrügerisch ist. Für uns gilt eine Transaktion als durch den Karteninhaber autorisiert, wenn:
  • 5.1.1 der PIN-Code der Monese-Karte oder eine andere persönliche Geheimzahl des Karteninhabers benutzt wird; oder
  • 5.1.2 die Monese-Karte benutzt wird und der Karteninhaber die Transaktion durch das Unterschreiben des Belegs autorisiert.
  • 5.2 Die Monese-Karte ist eine Prepaid-Debitkarte, was bedeutet, dass dem verfügbaren Guthaben bei jeder Transaktion der gesamte Betrag abgebucht wird, zuzüglich zutreffenden Steuern und Gebühren, gegebenenfalls einschließlich zusätzlicher Gebühren für den Geldautomaten. Der Karteninhaber ist nicht dazu befugt, die Monese-Karte zu benutzen, wenn der volle abzugsfähige Betrag das verfügbare Guthaben übertrifft.
  • 5.3 Sobald Sie eine bestimmte Transaktion autorisiert haben, können Sie Ihr Einverständnis zu dieser Transaktion nicht mehr widerrufen.
  • 5.4 Die Monese-UK-Karte kann verwendet werden, um Transaktionen in einer anderen Währung als Pfund Sterling abzuschließen und die Monese-Eurozonen-Karte kann verwendet werden, um Transaktionen in einer anderen Währung als Euro (“Transaktion in einer Fremdwährung”) durchzuführen. Der Betrag, der von Ihrem Monese-Konto abgebucht wird, wird an dem Tag, an dem die Transaktionsanfrage eingeht, in Pfund Sterling oder Euro gewechselt (je nachdem, welche Monese-Karte benutzt wurde.) Wir nutzen einen von Mastercard festgelegten Ankaufswechselkurs. Wechselkurse können fluktuieren und könnten sich zwischen dem Zeitpunkt, zu dem Sie eine Transaktion autorisieren, und dem Zeitpunkt, zu dem der Betrag von Ihrem verfügbaren Guthaben abgebucht wird, verändern. Den Wechselkurs, der bei einer bestimmten Transaktion angewendet wurde, können sie in der Übersicht Ihrer Transaktionen einsehen. Wenn Sie die Monese-Karte benutzen, um eine Transaktion in einer Fremdwährung abzuschließen (Transaktion in einer Währung außer der Währung, in welcher Ihre Monese-Karte geführt wird), werden wir eine zusätzliche Umrechnungsgebühr anwenden (siehe Paragraph 11).
  • 5.5 Aufgrund von Sicherheitsvorkehrungen sind Händler, die die Monese-Karte akzeptieren, dazu verpflichtet, für alle Transaktionen, die vom Karteninhaber ausgeführt werden, eine Genehmigung von uns einzuholen. In vereinzelten Fällen ist es für Händler erforderlich, dass das verfügbare Guthaben auf dem Monese-Konto vom Karteninhaber größer ist, als der Gesamtbetrag der Transaktion, die dieser abschließen will. Dem Karteninhaber wird nur der eigentliche und endgültige Betrag der Transaktion, die er abschließt, berechnet. Händler verlangen dies, da sie möglicherweise Zugriff auf mehr Guthaben haben müssen, als der Karteninhaber ursprünglich auszugeben geplant hat. Dies kann zutreffen bei:
  • 5.5.1 Hotels, Mietautos, und
  • 5.5.2 Internethändlern – einige Seiten von Internethändlern werden, bei der Registrierung oder im Kassenbereich, eine Anfrage für eine Zahlungsautorisierung stellen, um sicherzustellen, dass Guthaben verfügbar ist. Dies wird das verfügbare Guthaben vorübergehend beeinflussen. Viele Händler, vor allem Internethändler, werden diesen Betrag erst von einer Monese-Karte abbuchen, nachdem die Waren verschickt wurden. Sie sollten sich Zahlungen, die auf diese Art und Weise abgebucht werden, bewusst sein, wenn Sie andere Einkäufe erledigen, um sichergehen zu können, dass das verfügbare Guthaben für die Deckung aller Einkäufe ausreicht. Wir werden keine Gelder einfrieren in Fällen von Transaktionen eines unbekannten Betrags wie in 5.5.1 und 5.5.2 geschildert, außer Sie autorisieren den genauen Betrag der Gelder, die gesperrt werden sollen. Wir geben gesperrte Gelder unverzüglich frei sobald wir über den genauen Betrag der Zahlungstransaktion in Kenntnis gesetzt wurden, und in dem jedem Fall sofort nach dem Erhalt der Zahlungsanweisung.
  • 5.6 Wenn Sie oder der Karteninhaber zugestimmt haben, dass eine weitere Person eine Zahlung empfangen kann, die von Ihrem Monese-Konto ausgeführt wurde (das heißt, wenn der Karteninhaber die Angaben seiner Monese-Karte einem Händler gegeben hat, um eine Zahlung zum Zwecke der Buchung eines Autos oder eines Hotelzimmers durchzuführen), können Sie von uns die Rückerstattung einer Zahlung einfordern, wenn sämtliche folgenden Bedingungen erfüllt werden:
  • 5.6.1 die erteilte Ermächtigung gab nicht den genauen zu zahlenden Betrag an;
  • 5.62 der Betrag, der von Ihrem Monese-Konto abgebucht wurde, war höher als Sie oder der Karteninhaber nach billigem Ermessen zu zahlen erwarten konnten, aufgrund der herrschenden Umstände, einschließlich des üblichen Ausgabenmusters;
  • 5.6.3 Sie stellen die Anfrage für die Rückerstattung innerhalb von acht Wochen ab dem Datum, an dem die Zahlung von Ihrem Monese-Konto abgebucht wurde.
  • 5.7 Es steht uns frei, Sie zu bitten, uns Informationen zu übermitteln, die nach billigem Ermessen notwendig sind, um zu bestätigen, dass die Voraussetzungen in 5.6.1 – 5.6.3 erfüllt sind.
  • 5.8 Wenn Sie anfragen, dass wir Ihnen gemäß Paragraph 5.6 Geld zurückerstatten, werden wir innerhalb von 10 Werktagen ab dem Datum, an dem wir Ihre Anfrage erhalten haben (oder wenn wir gemäß Paragraph 5.7 mehr Informationen verlangen, innerhalb von 10 Werktagen ab dem Datum, an dem wir diese Informationen erhalten) entweder:
  • 5.8.1 den kompletten Betrag erstatten; oder
  • 5.8.2 Ihnen die Gründe nennen, warum wir der Rückerstattung nicht zustimmen.
  • 5.9 Sie sind nicht zu einer Rückerstattung gemäß Paragraph 5.6 berechtigt, wenn:
  • 5.9.1 Sie oder der Karteninhaber uns Ihr Einverständnis gegeben haben, die Zahlung durchzuführen; und
  • 5.9.2 falls zutreffend, wir (oder die Person oder der Händler, den Sie zu bezahlen zugestimmt haben) Ihnen Informationen zu der betreffenden Zahlung mindestens vier Wochen vor dem Fälligkeitsdatum übermittelt haben; oder
  • 5.9.3 wenn die Tatsache, dass die betreffende Zahlung höher war, als Sie es hätten erwarten können, Wechselkursschwankungen einer Fremdwährung als Ursache hatte.
  • 5.10 Paragraph 5.9 beschränkt nicht Ihre Haftung unter der Garantie des Lastschriftverfahrens (Direct Debit Guarantee Scheme).
  • 5.11 Wenn ein Händler zustimmt, Ihnen Geld zurückzuerstatten für einen Einkauf, der mit der Monese-Karte abgeschlossen wurde, wird dieser Betrag dem verfügbaren Guthaben von Ihrem Monese-Konto hinzugefügt, nachdem der Betrag vom Händler bei uns angekommen ist.
  • 5.12 Die Monese-Karte kann nicht in allen Situationen benutzt werden. In Fällen, in denen es nicht möglich ist, online eine Autorisierung dafür zu erhalten, dass der Karteninhaber ausreichend verfügbares Guthaben hat, kann die Monese-Karte nicht benutzt werden. Dies könnte für Transaktionen in Zügen und auf Schiffen, sowie während einiger Flüge, der Fall sein. Sie tragen die Verantwortung, wenn eine Offline-Transaktion aus welchem Grund auch immer dennoch ausgeführt werden kann und verpflichten sich dazu, uns den Betrag, der über das verfügbare Guthaben hinausgeht, zurückzuzahlen.

BESCHRÄNKUNGEN BEI DER NUTZUNG DER MONESE-KARTE

  • 5.12 Die Monese-Karte kann nicht in allen Situationen benutzt werden. In Fällen, in denen es nicht möglich ist, online eine Autorisierung dafür zu erhalten, dass der Karteninhaber ausreichend verfügbares Guthaben hat, kann die Monese-Karte nicht benutzt werden. Dies könnte für Transaktionen in Zügen und auf Schiffen, sowie während einiger Flüge, der Fall sein. Sie tragen die Verantwortung, wenn eine Online-Transaktion aus welchem Grund auch immer nicht ausgeführt werden kann und verpflichten sich dazu, uns den Betrag, der über das verfügbare Guthaben hinausgeht, zurückzuzahlen.
  • 5.13 Die Monese-Karte kann nicht zur Zahlung an Selbstbedienungs-Zapfsäulen benutzt werden; Sie können allerdings mit der Monese-Karte direkt an der Kasse für Ihr Benzin zahlen.
  • 5.14 Die Monese-Karte gilt keinesfalls als Identifikationsnachweis.
  • 5.15 Die Monese-Karte darf nicht für rechtswidrige Zwecke irgendeiner Art oder auf eine Weise benutzt werden, die gesetzlich verboten ist.
  • 5.16 Die Monese-Karte darf nicht für Quasi-Cash-Transaktionen (Gutschriften für Bargeldersatz) und Transaktionen im Zusammenhang mit Branchen, die mit Kryptowährungen handeln, verwendet werden.
  • 5.17 Es steht uns frei, Sie jederzeit aus berechtigten Gründen dazu aufzufordern, eine jede Monese-Karte zurückzugeben, und dies gemäß den Richtlinien in Paragraph 14 oder 15 oder 16 dieser Vereinbarung.

GÜLTIGKEITSDATUM

  • 5.18 Das Gültigkeitsdatum der Monese-Karte ist auf der Vorderseite der Monese-Karte aufgedruckt. Sie können die Monese-Karte nicht benutzen, nachdem sie abgelaufen ist. Wenn Sie eine neue Monese-Karte als Ersatz anfordern, ist es möglich, dass wir Ihnen eine Monese-Karte als Ersatz zuschicken (Gebühren können anfallen, siehe Paragraph 11).
  • 5.19 Jeder Betrag, der zum Ende des Gültigkeitszeitraums der Monese-Karte als verfügbares Guthaben auf Ihrem Monese-Konto vorhanden ist, bleibt nach dem Ablauf der Karte noch sechs Jahre in Ihrem Besitz. Innerhalb dieses Zeitraums können Sie jederzeit einen beliebigen Betrag dieses verfügbaren Guthabens auf dem Monese-Konto über Faster Payments in Pfund Sterling an ein britisches Bankkonto überweisen oder mit dem SEPA-Verfahren in Euro an ein IBAN-Konto schicken (gemäß Beschränkungen für Monese-Konten). Sie werden keinen Zugang zu Ihrem Monese-Konto haben und wir werden sechs Jahre nach Ablauf der Monese-Karte keine Beträge, die auf dem Monese-Konto übrig geblieben sind, zurückzahlen, und diese Vereinbarung wird aufgelöst. Es steht uns frei, Ihnen für diesen Dienst eine Rücknahmegebühr von 5 £ (oder den entsprechenden Euro-Betrag) Rücknahmegebühr zu berechnen.
  • 5.20 Sie sind für die Nutzung einer jeden Monese-Karte verantwortlich, die Ihnen gemäß dieser Vereinbarung zugekommen ist und tragen die Verantwortung für jede Art von Gebühren und Kosten, die wegen dieser Monese-Karten anfallen.

6. NUTZUNG DES MONESE-KONTOS

  • 6.1 Das Monese-UK-Konto kann verwendet werden, um Lastschriften einzurichten, Zahlungen mit Faster Payments abzuwickeln und für Transaktionen in Fremdwährungen. Das Monese-Eurozonen-Konto kann verwendet werden, um SEPA-Überweisungen zu schicken und zu empfangen und für Transaktionen in Fremdwährungen, jeweils gemäß den Beschränkungen von Monese-Konten.

EINZAHLUNGEN AUF DAS MONESE-KONTO

  • 6.2 Gemäß den Beschränkungen, die in Paragraph 1 ausgelegt werden, können Geldmittel dem Monese-UK-Konto durch Zahlungen mit UK Faster Payments, UK BACS Credit und UK CHAPS hinzugefügt werden. Um mit einer dieser Methoden Geldmittel hinzuzufügen, brauchen Sie Ihre Monese-Kontodaten. Einzahlungen auf das Monese-UK-Konto sind ebenfalls durch Einzahlung von Bargeld in einer Postfiliale im Vereinigten Königreich oder über PayPoint möglich. Geldmittel können ebenfalls durch Nutzung einer Debitkarte einer anderen Bank in UK oder Europa hinzugefügt werden. Gemäß den Beschränkungen, die in Paragraph 1 ausgelegt wurden, können Sie Ihrem Monese-Eurozonen-Konto Geldmittel durch eingehende SEPA-Überweisungen hinzufügen. Geldmittel können Ihrem Monese-Konto ebenfalls durch eingehende internationale Zahlungen hinzugefügt werden, in welchem Fall Sie die Angaben zum internationalen Monese-Sparkonto benötigen. Gemäß Paragraph 6.4 werden wir den Betrag dem Monese-Konto gutschreiben, wenn wir ihn erhalten haben.
  • 6.3 Je nachdem, wie Geld auf das Monese-Konto eingezahlt wird, können Gebühren anfallen, siehe Paragraph 11.
  • 6.4 Wir werden Ihrem Monese-Konto eine Zahlung, die für Sie vorgesehen war, möglicherweise nicht gutschreiben, wenn:
  • 6.4.1 das Monese-Konto den maximalen Kontostand eines Monese-Kontos oder die Beschränkungen für Monese-Konten erreicht hat;
  • 6.4.2 das Monese-Konto nicht aktiviert oder gesperrt ist;
  • 6.4.3 der Zahlungssender fehlerhafte/ungültige Monese-Kontodaten für Ihr Monese-Konto angegeben hat;
  • 6.4.4 wir den Verdacht hegen, dass es betrügerische Aktivitäten auf Ihrem Monese-Konto gegeben hat; oder
  • 6.4.5 wenn es zu tun gesetzlich verboten ist.
  • 6.5 Der Betrag könnte an den Zahlungssender zurückgebucht werden, ohne Sie darüber zu benachrichtigen, wenn Paragraph 6.4 zutrifft.

AUSGEHENDE UK FASTER PAYMENTS ZAHLUNGEN, SEPA UND INTERNATIONALE ÜBERWEISUNGEN

  • 6.6 Um von Ihrem Monese-Konto eine Zahlung mit UK Faster Payments, eine SEPA-Überweisung oder eine internationale Überweisung durchzuführen, müssen Sie den Empfänger zuerst als neuen Zahlungsempfänger einrichten. Um einen neuen Zahlungsempfänger hinzuzufügen, um eine Zahlung von Ihrem Monese-UK-Konto mit UK Faster Payment durchzuführen, müssen Sie Namen, Kontonummer und Bankleitzahl der Person, die Sie bezahlen möchten, angeben. Um eine SEPA-Überweisung von Ihrem Monese-Eurozonen-Konto durchzuführen, müssen Sie den Namen und die IBAN des Empfängers angeben und um eine internationale Zahlung durchzuführen, müssen Sie die Kontonummer oder IBAN und den Namen der Person, die Sie bezahlen möchten, angeben (diese Angaben werden in jedem Fall als "eindeutige Kennung" bezeichnet"). Anschließend müssen Sie als Teil der Sicherheitsmaßnahmen in der Monese-App einige Schritte zur Autorisierung durchführen.
  • 6.7 Sobald die Schritte zur Autorisierung als Teil der Sicherheitsmaßnahmen durchgeführt wurden, können Sie in der Monese-App eine Zahlung an den autorisierten Zahlungsempfänger schicken. Insofern wir die Zahlungstransaktion in Übereinstimmung mit der eindeutigen Kennung, welche Sie uns mitgeteilt haben, durchführen, haften wir nicht für eine jede Nichtausführung oder fehlerhafte Ausführung, wenn die bereitgestellte eindeutige Kennung falsch war.
  • 6.8 Sie übernehmen die Verantwortung dafür, zu überprüfen, ob das verfügbare Guthaben ausreicht, bevor Sie eine Zahlung ausführen. Falls das verfügbare Guthaben nicht ausreicht, wird Ihre Zahlung abgelehnt.
  • 6.9 Wenn Sie Ihre Mobilfunknummer mittels der Monese-App oder über den Kundendienst aktualisieren, können Sie erst nach 24 Stunden einen neuen Zahlungsempfänger hinzufügen.
  • 6.10 Wenn eine Zahlung von der Empfängerbank abgelehnt wird, erhalten Sie automatisch eine Gutschrift über diesen Betrag von uns, sobald wir das Geld von der Empfängerbank erhalten haben..

LASTSCHRIFTEN (DIRECT DEBITS)

  • 6.11 Um eine Lastschrift auf Ihrem Monese-UK-Konto einzurichten, müssen Sie zuerst die Organisation autorisieren, die Lastschriftzahlungen von Ihrem Monese-UK-Konto einzieht.
  • 6.12 Wenn eine Lastschrift auf dem Monese-Konto es vorsieht, dass eine Zahlung an einem bestimmten Tag oder an einem bestimmten letzten Tag von einem Zeitraum ausgeführt werden muss, dann werden wir die Zahlungsanfrage behandeln, als wäre sie an diesem Tag eingegangen.
  • 6.13 Jede Lastschrift wird in der Regel am Anfang des Werktages, an dem sie fällig ist, vom Monese-UK-Konto abgebucht.
  • 6.14 Sie übernehmen die Verantwortung dafür, zu überprüfen, ob das verfügbare Guthaben ausreicht, bevor Sie eine Zahlung ausführen. Falls das verfügbare Guthaben Ihres Monese-UK-Kontos nicht ausreicht, wird Ihre Lastschrift abgelehnt.
  • 6.15 Im Falle einer Lastschrift (Direct Debit) können Sie eine Zahlungsanweisung mindestens drei Werktage vor dem Ende des Werktages, der dem Tag vorangeht, an dem wir die Geldmittel abbuchen sollen, widerrufen. Der Widerruf gilt für alle zukünftigen Lastschriften.

INTERNATIONALE ZAHLUNGEN

  • 6.16 Das Monese-Konto kann für ausgehende internationale Zahlungen in anderen Währungen als die, in denen Ihr Konto geführt wird (das heißt Pfund Sterling oder Euro), benutzt werden. Monese, in seiner Funktion als Beauftragter von PPS, wird den zutreffenden Betrag und die Informationen bezüglich Ihrer Zahlungsanweisungen an einen Drittanbieter von Währungsumtausch und Zahlungsdienstleistungen übermitteln, damit die Transaktion durchgeführt werden kann.
  • 6.17 Der Betrag, der von Ihrem Monese-Konto abgebucht wurde, wird am Tag, an dem wir Ihre Transaktionsanfrage erhalten haben, in die gewählte Fremdwährung umgetauscht zu einem Wechselkurs, der vom Drittanbieter von Währungsumtausch und Zahlungsdienstleistungen, der den Währungsumtausch durchführt und/oder den Geldbetrag überweist, festgelegt wurde. Den geltenden Wechselkurs und jede zusätzlich anfallende Gebühr können Sie in der App einsehen, bevor Sie die Zahlung autorisieren.
  • 6.19 Sie können internationale Zahlungen in Euro oder in Pfund Sterling auf Ihr Monese-Konto durchführen, indem Sie die Angaben zum internationalen Monese-Sparkonto nutzen, die in der App angezeigt werden. Wenn Sie ein Monese-UK-Konto haben, werden Zahlungen, die in Pfund Sterling empfangen werden, Ihrem Monese-UK-Konto in der gleichen Währung gutgeschrieben, ansonsten werden die Pfund Sterling in Euro umgewechselt und gehen auf Ihrem Monese-Eurozonen-Konto ein. Wenn Sie ein Monese-Eurozonen-Konto haben und die Zahlung in Euro empfangen wird, wird das Geld Ihrem Monese-Eurozonen-Konto in der gleichen Währung gutgeschrieben, ansonsten werden die Euro umgerechnet und gehen auf Ihrem Monese-Konto in Pfund Sterling ein. Für die Umrechnung wird ein Drittanbieter von Währungsumtausch und Zahlungsdienstleistungen den Betrag der eingehenden Zahlung in Euro oder Pfund Sterling umtauschen und Monese wird den zutreffenden Betrag an PPS gutschreiben und PPS wird ihn Ihrem Monese-Konto gutschreiben.
  • 6.20 Monese erhebt keine Gebühren für den Empfang von internationalen Zahlungen. Einige Auftraggeber-Banken oder Banken, die in deren Auftrag handeln, können Gebühren für das Senden von internationalen Zahlungen an das internationale Monese-Sparkonto verlangen. In solchen Fällen werden wir die entsprechenden Gebühren von dem erhaltenen Betrag abbuchen, bevor wir Ihnen den Betrag gutschreiben.
  • 6.21 Mehr Informationen darüber, welche Währungen wir bei internationalen Zahlungen akzeptieren, welcher Wechselkurs für ausgehende Zahlungen in der App gilt und welche Gebühren anfallen, finden Sie in Paragraph 11 und/oder auf der Website.
Art der Transaktion Dauer
Ausgehende Transaktion von Pfund Sterling zu Euro oder umgekehrt Wenn Ihre Zahlungsanfrage vor 14 Uhr an einem Werktag bei uns eingeht, wird die Zahlung vor dem Ende des folgenden Werktages durchgeführt.
Jede andere ausgehende Zahlung Wenn Ihre Zahlung vor 14 Uhr an einem Werktag bei uns eingeht, wird die Zahlung vor dem Ende des vierten Werktages durchgeführt.
Eingehende Zahlung Das Geld wird Ihrem Monese-Tag am gleichen Werktag hinzugefügt, an dem wir das Geld erhalten.
  • 6.23 Wir werden die Durchführung einer Zahlung nur zulassen, wenn die Zahlung die Beschränkungen für Monese-Konten nicht überschreitet und das verfügbare Guthaben ausreichend ist.
  • 6.24 Der Zeitpunkt des Erhalts einer Transaktionsanfrage ist der, zu dem wir diese empfangen. Falls die Transaktion am Ende eines Werktages empfangen wird, wird sie als am nächsten Werktag erhalten erachtet. Sie können eine Transaktion nicht stoppen, nachdem Sie an uns übermittelt wurde und Sie Ihr Einverständnis dazu gegeben haben, oder wenn Sie einer vorab autorisierten Zahlung zugestimmt haben.
  • 6.25 In Bezug auf eine jede Zahlungsanweisung, welche Sie direkt an uns übermitteln, werden wir Ihnen auf Anfrage die maximale Bearbeitungsdauer und die Summe aller zu zahlenden Kosten mitteilen, einschließlich, falls zutreffend, einer Übersicht.

AUTORISIERUNG FÜR ZAHLUNGEN UND ZAHLUNGSABBRÜCHE

  • 6.26 Sie tragen die Verantwortung dafür, dass Sie uns die korrekten Kontodaten des Empfängers und den korrekten Betrag angeben, wenn Sie eine Zahlung abschließen wollen oder einen Zahlungsempfänger einrichten. Sie tragen die Verantwortung dafür, wenn Sie uns falsche Zahlungsanweisungen geben oder uns versehentlich die Anweisung geben, eine Zahlung mehr als einmal durchzuführen, doch wir werden versuchen, Ihnen dabei zu helfen, Ihr Geld zurückzubekommen. Es wird uns nicht immer gelingen, doch wir werden alles versuchen, was in unserer Macht steht. Es steht uns frei, Ihnen eine Gebühr für die Verfolgung, den Rückruf oder die Stornierung einer Zahlung zu berechnen. Falls wir Ihr Geld nicht zurückholen können, können Sie die zutreffenden Informationen, die wir bezüglich der Transaktion haben, anfordern, um Ihnen bei der Rückforderung des Geldes zu helfen. Wir stellen Ihnen diese Informationen auf schriftliche Aufforderung hin zur Verfügung, außer in Fällen, in denen dies uns gesetzlich verboten ist.
  • 6.27 Sie können uns innerhalb der Monese-App die Ermächtigung erteilen, eine Zahlung von Ihrem Monese-Konto durchzuführen, indem Sie elektronische Zahlungen einrichten und uns die Anweisung über eine Drittpartei, wie zum Beispiel ein Lastschriftverfahren (Direct Debit Scheme, nur für Monese-UK-Konten) oder einen Zahlungsauslösedienstleister (Payment Initiation Service Provider), mitteilen. Wir behandeln eine Zahlung als von Ihnen autorisiert, wenn:
  • 6.27.1 die Transaktion in der Monese-App durch die Nutzung des erforderlichen Zugangscodes autorisiert wurde und wenn der Zahlungsempfänger zuvor durch die Nutzung des Verifizierungs-Codes, der in der SMS zur Genehmigung des Zahlungsempfängers enthalten war, genehmigt wurde; oder
  • 6.27.2 Sie eine Lastschriftzahlung (Direct Debit) eingerichtet oder zugestimmt haben, dass diese von Ihrem Monese-UK-Konto abgebucht wird.
  • 6.27.3 ein Zahlungsauslösedienstleister eine Zahlung von Ihrem Monese-Konto durchgeführt hat.
  • 6.28 Wir behalten uns das Recht vor, die Abwicklung einer Zahlung (ohne vorherige Ankündigung an Sie) zu verweigern, wenn:
  • 6.28.1 das verfügbare Guthaben auf dem Monese-Konto nicht ausreicht, um die Zahlung zu decken; oder
  • 6.28.2 das Monese-Konto vorübergehend außer Kraft gesetzt wurde oder geschlossen wurde; oder
  • 6.28.3 das Monese-Konto die Beschränkungen für Monese-Konten erreicht hat; oder
  • 6.28.4 wir dies tun müssen, um die Richtlinien des Zahlungssystems einzuhalten; oder
  • 6.28.5 wir betrügerische Aktivitäten auf Ihrem Monese-Konto vermuten oder die Zahlung illegal oder betrügerisch ist; oder
  • 6.28.6 wir Bedenken über Betrug oder unautorisierten Zugriff auf Ihr Monese-Konto durch einen Zahlungsauslösedienstleister haben; oder
  • 6.28.7 wir gesetzlich dazu verpflichtet sind.
  • **6.29 Wenn wir uns gemäß 6.28 weigern, eine Zahlung abzuschließen:
  • 6.29.1 werden wir Sie per E-Mail/SMS/in der App über die Verweigerung in Kenntnis setzen und Ihnen, insofern nicht gesetzlich verboten, die Gründe dafür zum frühestmöglichen Zeitpunkt und nicht später als zum Ende des nächsten Werktages ab Erhalt der Zahlungsanweisung mitteilen;
  • 6.29.2 übernehmen wir keine Haftung für jegliche Verluste, die daraus entstehen könnten, noch sind wir dazu verpflichtet, den beabsichtigten Empfänger zu benachrichtigen;
  • 6.29.3 können Sie überprüfen, ob genug verfügbares Guthaben auf Ihrem Monese-Konto vorhanden war und/oder dass die korrekten Empfängerdaten angegeben wurden und wenn Sie sich beim Kundendienst melden, werden wir Ihnen insofern möglich mitteilen, was Sie machen können, um etwaige Fehler in der Zahlungsanweisung zu beheben.
  • 6.29.4 wenn Bedenken wie in 6.28.6 geschildert bestehen.
  • 6.30 Im Falle von mutmaßlichem oder tatsächlichem Betrug oder einer Sicherheitsbedrohung gegen Ihre Monese-Karte oder Ihr Monese-Konto, werden wir Sie mittels SMS, Telefon, Post, E-Mail oder einer anderen sicheren Methode kontaktieren. Es ist möglich, dass wir Sie aus Sicherheitsgründen um die Bestätigung Ihrer Identität oder der Identität eines jeden Karteninhabers bitten.
  • 6.31 Es wird Ihnen in der Regel nicht möglich sein, eine Zahlung zu stoppen, sobald Sie von Ihnen oder einem Zahlungsauslösedienstleister autorisiert wurde. Es steht Ihnen allerdings frei, eine Lastschriftzahlung zu stoppen, wenn:
  • 6.31.1 Sie die Lastschriftzahlung (Direct Debit) mindestens drei Werktage vor dem Ende des Werktags, der dem Tag vorangeht, an dem Ihr Monese-UK-Konto belastet werden würde, stornieren; und
  • 6.31.2 die Zahlung noch nicht abgeschlossen wurde.
  • 6.32 Wenn Sie eine Lastschriftzahlung (Direct Debit) stoppen oder stornieren, müssen Sie dies dem beabsichtigten Empfänger der Lastschriftzahlung mitteilen. Wir tragen keine Verantwortung, falls Sie es versäumen, ihn zu benachrichtigen, und der Empfänger hat keinen Anspruch gegen uns.
  • 6.33 Wenn, gleich aus welchem Grund, eine Zahlung abgeschlossen wurde über einen Betrag, der größer ist als das verfügbare Guthaben auf Ihrem Monese-Konto, müssen Sie uns den Betrag, der die Differenz zwischen dem vollen abzugsfähigen Betrag und Ihrem verfügbaren Guthaben ausmacht, unmittelbar nach dem Erhalt Ihrer Rechnung von uns zurückzahlen. Sollten Sie uns diesen Betrag nicht unmittelbar nach Ihrem Erhalt der Rechnung von uns zurückzahlen, behalten wir uns das Recht vor, alle notwendigen Maßnahmen anzuwenden, einschließlich rechtlicher Schritte und/oder der Schließung des Monese-Kontos, um einen jeden ausstehenden Betrag zurückzubekommen.
  • 6.34 Falls, aus egal welchem Grund, eine Zahlung an einen Empfänger im EWR später ankommt, als vorgesehen, steht es Ihnen frei, uns dazu aufzufordern, die Empfängerbank oder -institution zu kontaktieren und sie darum zu bitten, diese Zahlung so zu bearbeiten, dass das Datum der Gutschrift dem vorgesehenen Datum des Zahlungsempfangs entspricht.
  • 6.35 Das verfügbare Guthaben auf dem Monese-Konto bringt keine Zinsen ein.

7. MONESE-KONTOSTAND ANSEHEN

  • 7.1 Zugang zum verfügbaren Guthaben und der Transaktionsübersicht Ihres Monese-Kontos haben Sie in der Monese-App.
  • 7.2 Jede Zahlung hat eine einzigartige Transaktions-Referenz.
  • 7.3 Ihre monatlichen Monese-Kontoauszüge sind zu jedem Zeitpunkt in der App einsehbar und können aufgerufen werden, indem Sie auf "Konto" und anschließend auf "Kontoauszug erhalten" klicken. Wir schicken Ihnen jeden Monat eine E-Mail, um Sie darüber zu informieren, dass Ihr Kontoauszug aktualisiert wurde.

8. KÜNDIGUNG, SCHLIEßUNG IHRES MONESE-KONTOS UND RÜCKFORDERUNG VON E-GELD

  • 8.1 Es steht Ihnen frei, Ihr Monese-Konto und jede Monese-Karte jederzeit zu kündigen, indem Sie Kontakt mit dem Kundendienst aufnehmen. Jegliches verfügbare Guthaben kann mit UK Faster Payments in Pfund Sterling auf ein britisches Bankkonto oder mit einer SEPA-Überweisung in Euro auf ein Eurozonen-Konto überwiesen werden (gemäß Beschränkungen von Monese-Konten), bevor dieses Monese-Konto gekündigt wird.
  • 8.2 Gemäß Paragraph 8.4 endet Ihre Vereinbarung, sobald das verfügbare Guthaben zurückgefordert wurde und das Monese-Konto geschlossen wurde. Wenn allerdings Paragraph 8.4 für Ihr Monese-Konto gilt, wird Ihr Monese-Konto aktiviert bleiben und Ihre Vereinbarung wird weiterhin gelten, bis es keine ausstehenden Beträge mehr auf Ihrem Monese-Konto gibt.
  • 8.3 Alle Lastschriftzahlungen (Direct Debit), die auf Ihrem Monese-UK-Konto eingerichtet wurden, werden nach der Schließung Ihres Monese-UK-Kontos abgelehnt.
  • 8.4 Falls wir feststellen, dass zusätzliche Abhebungen, Gebühren oder Kosten nach der Abwicklung der Anfrage auf Rückerstattung auf Ihrem Monese-Konto angefallen sind, schicken wir Ihnen eine Rechnung mit einzeln aufgeführten Beträgen und wir verlangen von Ihnen, uns das Geld unmittelbar nach dem Erhalt der Rechnung zurückzuerstatten. Sollten Sie uns diesen Betrag nicht unmittelbar nach Ihrem Erhalt unserer Rechnung zurückzahlen, behalten wir uns das Recht vor, alle notwendigen Maßnahmen zu treffen, einschließlich rechtlicher Schritte und/oder der Schließung des Monese-Kontos, um einen jeden ausstehenden Betrag zurückzubekommen.
  • 8.5 Selbst wenn Sie Ihr Monese-Konto nicht schließen und Ihre Monese-Karte nicht kündigen wollen, können Sie zu jedem Zeitpunkt jeden beliebigen Teil des Geldwertes zurückbekommen durch eine Überweisung mit UK Faster Payments in Pfund Sterling an ein Konto im Vereinigten Königreich oder durch eine Überweisung mit dem SEPA-Verfahren in Euro an ein Konto in der Eurozone oder durch eine Barabhebung an einem Geldautomaten (gemäß Beschränkungen von Monese-Konten).

9. IHRE HAFTUNG UND AUTORISIERUNGEN

  • 9.1 Sie tragen die Verantwortung für die Nutzung Ihres Monese-Kontos und jeder Monese-Karte, die in Verbindung mit Ihrem Monese-Konto an Sie herausgegeben wird.
  • 9.2 Sie tragen die Verantwortung für die sichere Verwahrung Ihrer Monese-Karte und der Informationen, die die Sicherheit Ihres Monese-Kontos betreffen.
  • 9.3 Es steht Ihnen nicht frei:
  • 9.3.1 einer Drittpartei, welche nicht ein autorisierter Drittanbieter ist, die Nutzung Ihres Monese-Kontos zu erlauben, um Ihnen ihre Dienstleistungen anzubieten;
  • 9.3.2 einer weiteren Person die Nutzung Ihrer Monese-Karte zu erlauben;
  • 9.3.3 Ihren PIN-Code oder eine jede andere Information bezüglich der Sicherheit aufzuschreiben in einer Weise, die es Dritten ermöglicht, Ihr Monese-Konto oder Ihre Monese-Karte auf betrügerische Art und Weise zu nutzen;
  • 9.3.4 Ihren PIN-Code oder jede andere Information bezüglich der Sicherheit Ihrer Monese-Karte oder Ihres Monese-Kontos Dritten offenzulegen; oder
  • 9.3.5 Ihre Monese-App-Anmeldedaten einer Drittpartei preiszugeben, es sei denn, diese Drittpartei ist ein autorisierter Drittanbieter und Sie möchten von ihm angebotene Dienstleistungen in Anspruch nehmen; oder
  • 9.3.6 den PIN-Code in einen jeden Geldautomaten einzugeben, der nicht authentisch aussieht, verändert wurde, an dem ein verdächtiges Gerät befestigt wurde oder der auf verdächtige Art und Weise operiert.
  • 9.4 Sie tragen die Verantwortung für alle Transaktionen, welche Sie und ein Zahlungsauslösedienstleister gemäß den Bestimmungen dieser Vereinbarung autorisieren.
  • 9.5 Sie tragen die Verantwortung für alle Transaktionen, die infolge Ihrer betrügerischen Handlungen oder Ihres vorsätzlichen oder fahrlässigen Versagens, diese Vereinbarung zu befolgen, stattfinden.
  • 9.6 Sie erklären sich damit einverstanden, uns und unsere Verteiler, Sponsoren, und Anbieter von Dienstleistungen und ihre verbundenen Unternehmen zu entschädigen und schadlos zu halten von und gegen die Kosten jeglicher Gerichtsverfahren, die eingeleitet wurden, um diese Vereinbarung durchzusetzen und/oder gegen jegliche Verletzungen dieser Vereinbarung oder betrügerische Nutzung des Monese-Kontos, der Monese-Karte, der Anmeldedaten der Monese-App, oder des PIN-Codes, ob durch Sie oder von Ihnen autorisiert.
  • 9.7 Die Monese-App wird nur von Geräten unterstützt, deren Betriebssysteme nicht verändert oder einem sogenannten “Jailbreak” unterzogen wurden, oder in einer Art und Weise konfiguriert wurden, um die Software-Installation aus anderen Quellen als denen, die von Monese akzeptiert werden (einschließlich aber nicht beschränkt auf den Apple App Store und Google Play), zu erlauben. Die Nutzung der Monese-App auf einem solchen Gerät passiert auf Ihre eigene Gefahr und wir haften nicht für jeglichen finanziellen Schaden oder Verlust von Daten oder Informationen.

10. VERLORENE, GESTOHLENE ODER BESCHÄDIGTE KARTEN

  • 10.1 In Fällen von Verlust, Diebstahl, Betrug oder in jedem anderen FalI, der das Risiko einer unautorisierten Nutzung der Monese-Karte zur Folge hat, oder wenn die Monese-Karte beschädigt ist oder fehlerhaft funktioniert, müssen Sie umgehend sicherstellen, dass die Monese-Karte mittels der Monese-App gesperrt wird oder Sie müssen sich an den Kundendienst wenden, damit die Monese-Karte gesperrt werden kann. Bitte berufen Sie sich für mehr Informationen zur Art und Weise, wie Sie unseren Kundendienst erreichen können, auf Paragraph 19.2.
  • 10.2 Vorausgesetzt, dass der Karteninhaber einen der Schritte gemäß Paragraph 10.1 befolgt hat und dass Paragraph 10.4 nicht zutrifft, werden Sie nicht haften für Verluste, die ab dem Tag entstehen, an dem der Karteninhaber seine Monese-Karte gesperrt hat oder den Kundendienst darüber in Kenntnis gesetzt hat. Falls verfügbares Guthaben auf Ihrem Monese-Konto übrig ist, können Sie innerhalb der Monese-App den Ersatz Ihrer Monese-Karte beantragen. Falls wir die Monese-Karte ersetzen, schicken wir die Monese-Karte an die private Adresse des Karteninhabers (Gebühren fallen an, siehe Paragraph 11).
  • 10.3 In dem Fall, dass wir Grund zur Annahme haben, dass entweder Sie oder der Karteninhaber auf betrügerische Weise gehandelt haben oder dass sie grob fahrlässig oder vorsätzlich gehandelt haben, (i) indem sie es versäumt haben, uns über die verlorene oder gestohlene Monese-Karte in Kenntnis zu setzen oder (ii) indem der Karteninhaber versagt hat, seine Monese-Karte oder Informationen bezüglich der Sicherheit des Monese-Kontos sicher aufzubewahren oder (iii) indem sie oder der Karteninhaber diese Vereinbarung verletzt haben, übernehmen Sie die Haftung für alle Verluste, die entstehen.
  • 10.4 Gemäß 10.3 können Sie bis zu einem Höchstbetrag von 35 £ für Verluste haften, die infolge von unautorisierten Zahlungen durch die Nutzung Ihres Monese-Kontos oder Ihrer Monese-Karte entstehen in Fällen, in denen Informationen bezüglich der Sicherheit Ihres Monese-Kontos oder Ihrer Monese-Karte verloren gingen oder gestohlen wurden, oder wenn Sie versagt haben, solche Informationen bezüglich der Sicherheit vor Zweckentfremdung zu schützen. Diese Gebühren fallen allerdings nicht an, wenn: es Ihnen nicht möglich war, den Verlust, den Diebstahl oder den Missbrauch vor der Tätigung der Zahlung zu erkennen (es sei denn, Sie haben betrügerisch gehandelt) oder wenn der Verlust einem Mitarbeiter oder einem Agenten von uns oder von jeder Person, die in unserem Namen die Handlung begangen hat, geschuldet ist.

11. GEBÜHREN

  • 11.1 Ihr Monese-Konto unterliegt den folgenden Gebühren. Die unten aufgeführten Gebühren beziehen sich auf die Ihnen angebotenen Kerndienstleistungen, die in Bezug auf die normale Nutzung Ihres Monese-Kontos Kerndienstleistungen darstellen. Unser Umsatz wird durch die Grundgebühren, die wir Ihnen in Rechnung stellen, erwirtschaftet. Zusätzliche Gebühren berechnen wir Ihnen von Fall zu Fall, wenn verschiedene Dienste von Ihnen auf Ihrem Monese-Konto genutzt werden oder erforderlich sind.
STARTER PLUS PREMIUM
Monatliche Gebühr Kostenlos 4,95 £ / 4,95 € für die Nutzung beliebig vieler Monese-Konten (beispielsweise zahlen Sie insgesamt nur 4,95 £ / 4,95 €, wenn Sie zusätzlich zu Ihrem Monese-UK-Konto "Plus" ebenfalls ein Monese-Eurozonen-Konto "Plus" besitzen). 14,95 £ / 14,95 € für die Nutzung beliebig vieler Monese-Konten (beispielsweise zahlen Sie insgesamt nur 14,95 £ / 14,95 €, wenn Sie zusätzlich zu Ihrem Monese-UK-Konto "Premium" ebenfalls ein Monese-Eurozonen-Konto "Premium" besitzen).
Monese Kontoeröffnung Kostenlos Kostenlos Kostenlos
Erste tatsächliche Monese-Karte zu Ihrem Monese-Konto für das Vereinigte Königreich oder die Eurozone Kostenlos (4,95 £ / 4,95 € Liefergebühr fällt an) Kostenlos (kostenlose Standardlieferung) Kostenlos (kostenlose Standardlieferung)
Überweisungen zwischen Monese-Konten in Echtzeit Kostenlos (unterliegt 1 % Wechselgebühr zuzüglich zum Ankaufwechselkurs) Kostenlos (keine Wechselgebühr) Kostenlos (keine Wechselgebühr)
Lokale und internationale Überweisungen Kostenlos (unterliegt Wechselgebühr, siehe unten) Kostenlos (unterliegt Wechselgebühr, siehe unten) Kostenlos
Lastschrift (Direct Debit, nur für Monese-UK-Konten erhältlich) Kostenlos Kostenlos Kostenlos
Apple/Android Pay Kostenlos Kostenlos Kostenlos
Einkäufe mit Monese-Karte Kostenlos (unterliegt Wechselgebühr, siehe unten) Kostenlos (unterliegt Wechselgebühr, siehe unten) Kostenlos
Banküberweisung Kostenlos Kostenlos Kostenlos
Aufladung von Debitkarten für Kunden im EWR 0,35 % des Aufladebetrags 0,35 % des Aufladebetrags Kostenlos
Aufladung von internationalen Debitkarten 2,5 % des Aufladebetrags 2,5 % des Aufladebetrags Kostenlos
Barabhebungen am Geldautomaten 1 £ / 1 € pro Abhebung (unterliegt Wechselgebühr, siehe unten) 6 kostenlose Transaktionen im monatlichen Gebührenzeitraum für Ihr UK- und Eurozonen-Konto zusammen (1 £ / 1 € pro Bargeldabhebung ab der 7. Transaktion. Unterliegt Wechselgebühren, bitte siehe unten). Kostenlos (während Einführungsphase, danach 20 kostenlose Transaktionen als Teil Ihres monatlichen Gebührenzeitraums, dies gilt insgesamt für alle Ihre Monese-Konten. 1 £ / 1 € pro Bargeldabhebung ab der 21. Transaktion. Unterliegt den Wechselgebühren, siehe unten).
CashBack im Laden (nur für Monese-UK-Konten erhältlich) Kostenlos Kostenlos Kostenlos
Kontostand und Transaktionen in App ansehen Kostenlos Kostenlos Kostenlos
Benachrichtigungen über SMS und E-Mail, Nachrichten innerhalb der App und per SMS Kostenlos, übliche Gebühren vom Betreiber für SMS könnten anfallen Kostenlos, übliche Gebühren vom Betreiber für SMS könnten anfallen Kostenlos, übliche Gebühren vom Betreiber für SMS könnten anfallen
Schließung des Monese-Kontos Kostenlos Kostenlos Kostenlos
Sperrung und Entsperrung Ihrer Monese-Karte Kostenlos Kostenlos Kostenlos
Monese Kundendienst Kostenlos Kostenlos Kostenloser Priority-Service
Einzahlung in Postfiliale (nur für Monese-UK-Konten erhältlich) 2 % (Minimum 2 £) 1 £ Kostenlos (während Einführungsphase, danach 10 kostenlose Aufladungen mit Bargeld als Teil Ihres monatlichen Gebührenzeitraums durch jede verfügbare Methode der Bargeldeinzahlung. 1 £ pro Einzahlung ab der 11. Transaktion).
Einzahlung über PayPoint (nur für Monese-UK-Konten erhältlich) 3,50 % (Minimum 3 £) 2,50 % (Minimum 1 £) Kostenlos (während Einführungsphase, danach 10 kostenlose Aufladungen mit Bargeld als Teil Ihres monatlichen Gebührenzeitraums und dies durch jede verfügbare Methode der Bargeldeinzahlung. 2,50 % (Minimum 1 £) pro Einzahlung ab der 11. Transaktion).
Weitere Gebühren
Zusätzliche/verlorene/Familien-Monese-Karte Kostenlos (4,95 £ / 4,95 € Standard-Liefergebühr fällt an) Kostenlos (4,95 £ / 4,95 € Standard-Liefergebühr fällt an) Kostenlos
Money-Management-Funktionen Kostenlos Kostenlos Kostenlos
Währungsumtausch bei Nutzung der Monese-Karte für Abhebungen am Automaten und Einkäufe in Fremdwährung (heißt nicht in Euro / nicht in Pfund Sterling) Mastercard Ankaufwechselkurs zuzüglich 2 % des Transaktionswertes (Minimum 2 £ / 2 € bei Barabhebungen) Mastercard Ankaufwechselkurs zuzüglich 0,5 % des Transaktionswertes Mastercard Großhandel-Wechselkurs
Währungsumtausch bei ausgehenden internationalen Zahlungen von der Monese-App Ihr Geld wird zum Ankaufwechselkurs zuzüglich Wechselkurs umgerechnet, beides in der App sichtbar, bevor Sie die Zahlung bestätigen (Wechselgebühr ab 2 % des Transaktionswertes, Minimum 2 £ / 2 €) Ihr Geld wird zum Ankaufwechselkurs zuzüglich Wechselkurs umgerechnet, beides in der App sichtbar, bevor Sie die Zahlung bestätigen (Wechselgebühr ab 0,5 % des Transaktionswertes, Minimum 2 £ / 2 €) Ihr Geld wird zum Großhandel-Wechselkurs umgerechnet

Wer in Irland ansässig ist, muss sich darüber im Klaren sein, dass eine zusätzliche Steuer für Barabhebungen anfällt. Diesen Betrag buchen wir rückwirkend für das vorhergehende Jahr von Ihrem Konto ab.

  • 11.2 Die monatliche Gebühr muss einmal im Monat im Voraus für den nächsten Zeitraum der monatlichen Gebühr gezahlt werden. Dieser Zeitraum beträgt 30 aufeinanderfolgende Kalendertage, basierend auf einem Jahr mit 365 Kalendertagen, was bedeutet dass, wenn Sie Ihre monatliche Gebühr am 2. Februar bezahlen, die nächste monatliche Zahlung jeden Monat am gleichen Tag abgebucht wird. Falls der nächste Zahlungstermin für einen Tag festgelegt ist, welcher in einem bestimmten Monat nicht vorkommt, wird die fällige Zahlung stattdessen am letzten Tag dieses Monats von Ihrem Konto abgebucht. Falls das verfügbare Guthaben Ihrer Konten niedriger ist, als die vereinbarte monatliche Gebühr, wird keine monatliche Gebühr von Ihrem Konto abgebucht. Die vereinbarten Zahlungen der monatlichen Gebühr und der Zeitraum der monatlichen Gebühr beginnen erneut, sobald Ihr verfügbares Guthaben höher ist, als die vereinbarte monatliche Gebühr.
  • 11.3 Wir buchen alle fälligen Steuern oder Kosten von dem verfügbaren Guthaben auf Ihrem Monese-Konto ab. Falls kein verfügbares Guthaben vorhanden ist, oder falls Steuern oder Kosten höher sind, als das verfügbare Guthaben auf Ihrem Monese-Konto, werden wir:
  • 11.3.1 diese von dem verfügbaren Guthaben auf irgendeinem anderen Konto, welches Sie mit Monese eröffnet haben (beispielsweise ein Monese-Eurozonen-Konto, wenn Ihr Hauptkonto ein Monese-UK-Konto ist, oder umgekehrt), abbuchen. Falls Ihr verfügbares Guthaben auf dem anderen Konto in einer anderen Währung als der Währung der geschuldeten Steuern und Kosten ist, werden wir das Geld von einem solchen Konto zum Wechselkurs umtauschen, den der Drittanbieter von Währungsumtausch und Zahlungsdienstleistungen, den Monese für internationale Zahlungen nutzt, festgesetzt hat.
  • 11.3.2 im Falle, dass das verfügbare Guthaben auf keinem Ihrer Konten, die Sie mit Monese eröffnet haben, ausreicht, schicken wir Ihnen eine Rechnung und Sie werden uns den Betrag unmittelbar nach dem Erhalt dieser Rechnung zurückzahlen. Sollten Sie uns diesen Betrag nicht unmittelbar nach Ihrem Erhalt dieser Rechnung zurückzahlen, behalten wir uns das Recht vor, alle notwendigen Maßnahmen zu treffen, einschließlich rechtlicher Schritte und/oder der Schließung des Monese-Kontos, um einen jeden ausstehenden Betrag zurückzubekommen. Falls das verfügbare Guthaben auf Ihrem Konto aus irgendeinem Grund nicht ausreicht, um die monatliche Gebühr zu decken, werden wir die folgende monatliche Gebühr einfach abbuchen, wenn Sie das nächste Mal Geld einzahlen, und es fällt keine monatliche Gebühr für den Monat an, in dem Ihr Guthaben unzureichend war.
  • 11.3.3 Monese-Kunden der Option Starter können zu jedem Zeitpunkt in der App ein Upgrade zum Plus-Konto durchführen. Beim Upgrade müssen Sie mindestens über ausreichend verfügbares Guthaben für eine monatliche Gebühr als Kunde von Monese-Plus verfügen. Falls Sie nicht über ausreichend verfügbares Guthaben auf Ihrem Monese-Konto verfügen, ist es uns freigestellt, Ihr Upgrade trotzdem durchzuführen. In diesem Fall erschaffen wir eine vorgemerkte Zahlung der monatlichen Gebühr, welche zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie das Konto ausreichend finanzieren können, fällig wird. Falls Sie als Kunde mit einem Monese-Starter-Konto eine Monese-Karte angefordert haben und diese Zahlung vor dem Upgrade noch nicht abgewickelt wurde, sind Sie dennoch dazu verpflichtet, diese Karte zu bezahlen.
  • 11.3.4 Monese-Plus-Kunden oder Monese-Premium-Kunden können ein Downgrade auf das Monese-Starter-Konto durchführen, nachdem Sie mindestens die erste monatliche Gebühr bezahlt haben. Ab diesem Zeitpunkt kann das Downgrade auf ein Monese-Starter-Konto zu jedem Zeitpunkt durchgeführt werden. Dieses Downgrade wird nach dem Ende der Geltungsdauer der monatlichen Gebühr in Kraft treten.
  • 11.3.5 Monese-Plus-Kunden können in der App jederzeit ein Upgrade auf Monese Premium durchführen. In dem Falle, dass das Upgrade in der Mitte des Rechnungszeitraums stattfindet, wird Monese den verbleibenden Teil der Gebühr verhältnismäßig zu der Anzahl an Tagen, die bis zum Ende des Rechnungszeitraums des Plus-Plans übrig bleiben, berechnen und diesen Betrag nach dem Upgrade von der ersten monatlichen Gebühr des Premium-Plans abziehen. Nach dem Upgrade müssen Sie ausreichend verfügbares Guthaben besitzen, um mindestens eine monatliche Gebühr als Monese-Premium-Kunde zahlen zu können. Falls sich nicht ausreichend verfügbares Guthaben auf Ihrem Monese-Konto befindet, können wir Ihr Upgrade dennoch durchführen und eine ausstehende Zahlung der monatlichen Gebühr erstellen, welche Sie zahlen müssen, sobald Sie Ihr Konto gedeckt haben.
  • 11.3.6 Monese-Premium-Kunden können ein Downgrade auf Monese Starter oder Monese Plus durchführen, nachdem Sie mindestens eine monatliche Gebühr bezahlt haben. Danach kann das Downgrade auf Monese Plus jederzeit durchgeführt werden und es wird am Ende des Rechnungszeitraums des Premium-Plans in Kraft treten.

12. UNAUTORISIERTE ODER FEHLERHAFT AUSGEFÜHRTE TRANSAKTIONEN

  • 12.1 Wenn Sie Grund zur Annahme haben, dass eine Transaktion auf Ihrem Monese-Konto nicht von Ihnen oder von einem Zahlungsauslösedienstleister autorisiert wurde, müssen Sie den Kundendienst umgehend telefonisch oder per In-App-Chat informieren, aber auf jeden Fall innerhalb von 13 Monaten nach dem Datum der relevanten Transaktion.
  • 12.2 Falls Sie uns gemäß 12.1 über eine unautorisiert ausgeführte Transaktion informieren:
  • 12.2.1 unterliegen wir der Pflicht, zu beweisen, dass die Transaktion authentifiziert, fehlerfrei erfasst und in unsere Konten aufgenommen wurde und nicht von einem technischen Versagen oder einem anderen Fehler unserer Dienstleistungen betroffen war;
  • 12.2.2 werden wir den unautorisierten Betrag nach Erhalt der Benachrichtigung vor dem Ende des folgenden Werktages in Übereinstimmung mit 12.1 und gemäß 12.2.1 zurückerstatten, einschließlich aller Gebühren, und Ihr Monese-Konto auf den Stand zurücksetzen, auf dem es ohne die unautorisierte oder fehlerhaft ausgeführte Transaktion gewesen wäre.
  • 12.2.3 wir sind nicht dazu verpflichtet, die unautorisierten Beträge zurückzuerstatten, falls Monese Grund zur Annahme hat, dass Sie betrügerisch gehandelt haben und es steht uns frei, die Polizei oder eine jede andere gesetzlich zulässige Behörde darüber in Kenntnis setzen. Falls wir Ihnen vor dem Ende des folgenden Werktages keine Rückerstattung zukommen lassen haben aber im Nachhinein bestätigen, dass die Transaktion unautorisiert war, werden wir Ihnen die unautorisierten Beträge sofort zurückerstatten. Diese werden rückvalutiert, damit es für Sie zu keinen Verlusten kommt.
  • 12.2.4 Desweiteren tragen wir Ihnen gegenüber keine Haftung, sobald wir Ihnen die unautorisierten Beträge zurückerstattet haben. Falls wir daraufhin durch Nachforschungen feststellen, dass Sie kein Anrecht auf eine Erstattung hatten, werden wir die Rückerstattung als Fehler erachten und dazu berechtigt sein, die Transaktion erneut auf Ihr Monese-Konto anzuwenden, einschließlich aller Gebühren. Wir geben Ihnen eine angemessene Frist im Falle einer solchen Umkehr einer Rückerstattung.
  • 12.3 Sie tragen die Haftung für alle Transaktionen, die von Ihrem Monese-Konto durchgeführt werden, wenn Sie es vorsätzlich oder wegen grober Fahrlässigkeit versäumt haben, Informationen bezüglich der Sicherheit Ihres Monese-Kontos oder Ihrer Monese-Karte gemäß der Richtlinien dieser Vereinbarung sicher aufzubewahren, oder wenn Sie es versäumt haben, uns unmittelbar nach Ihrer Erkenntnis, dass Informationen bezüglich der Sicherheit Ihres Monese-Kontos oder Ihrer Monese-Karte verloren gingen, gestohlen wurden oder auf eine andere Art und Weise zweckentfremdet wurden, darüber zu informieren.
  • 12.4 Außer wenn Sie betrügerisch gehandelt haben, werden Sie nicht für Verluste bezüglich unautorisierter Transaktionen von Ihrem Monese-Konto haften, nachdem Sie uns mitgeteilt haben, dass Ihre Monese-Karte oder die Informationen bezüglich der Sicherheit Ihrer Monese-Karte verloren gingen, gestohlen, oder kompromittiert wurden oder in Fällen, in denen die Monese-Karte in Verbindung mit einem Fernabsatzvertrag benutzt wurde.
  • 12.5 Wir tragen die Verantwortung dafür, Zahlungen auf Ihrem Monese-Konto fehlerfrei durchzuführen. Wenn Sie uns mitteilen, dass eine Zahlung fehlerhaft durchgeführt wurde, werden wir Ihrem Monese-Konto umgehend den Betrag, einschließlich Gebühren, der fehlerhaften Zahlungstransaktion zurückerstatten und Ihr Monese-Konto auf den Stand zurücksetzen, auf dem es ohne die fehlerhafte Transaktion gewesen wäre. Dies ist allerdings nicht der Fall, wenn:
  • 12.5.1. Sie es versäumen, uns unverzüglich und in jedem Fall innerhalb von 13 Monaten ab dem Datum, an dem die Transaktion stattfand, über die fehlerhafte Zahlung in Kenntnis zu setzen;
  • 12.5.2 irgendein Teil der eindeutigen Kennung in den Einzelheiten der Zahlung, die Sie uns mitgeteilt haben, fehlerhaft war. In einem solchen Fall werden wir angemessene Maßnahmen ergreifen, um Ihr Geld zurückzubekommen, falls die Zahlung abhanden gekommen ist, aber wir werden Ihnen eine Gebühr berechnen, um unsere Kosten für diesen Aufwand zu decken. Wir werden Ihnen die Höhe dieser Gebühr mitteilen, bevor wir mit der Rückgewinnung beginnen. Falls wir Ihr Geld nicht zurückholen können, können Sie die zutreffenden Informationen, die wir bezüglich der Transaktion haben, anfordern, um Ihnen bei der Rückforderung des Geldes zu helfen. Aus rechtlichen Gründen sind wir dazu verpflichtet, Ihnen diese Informationen auf schriftliche Aufforderung hin zur Verfügung zu stellen, außer in Fällen, in denen dies uns gesetzlich verboten ist; oder
  • 12.5.3 wir belegen können, dass die Zahlung eigentlich von der anderen Bank empfangen wurde (in welchem Fall diese die Haftung trägt).
  • 12.5.4 wenn das Versäumnis, welches zu der fehlerhaften Zahlung geführt hat, auf anormale und unvorhersehbare Umstände außerhalb unserer Kontrolle zurückzuführen war, wenn die Konsequenzen trotz aller gegenteiliger Bemühungen unvermeidlich gewesen wären, oder wenn es aufgrund unserer Pflicht, Gesetzen aus der EU oder dem Vereinigten Königreich nachzukommen, entstanden ist.
  • 12.6 Wenn Geldbeträge versehentlich auf Ihr Monese-Konto eingezahlt wurden, können wir das Geld wieder von Ihrem Monese-Konto entfernen und/oder das Geld vorübergehend einfrieren, damit es nicht ausgegeben werden kann.
  • 12.6.1 Wir sind nicht verpflichtet, Sie darüber in Kenntnis zu setzen, bevor wir das Geld zurücknehmen oder das Geld vorübergehend einfrieren.
  • 12.6.2 Falls Geld aus Versehen auf Ihrem Konto eingeht, sind wir dazu verpflichtet, ausreichend Einzelheiten zu Ihnen und der fehlerhaften Zahlung an die Bank oder die Institution, welche die Zahlung durchgeführt hat, mitzuteilen, damit diese das Geld zurückholen kann.
  • 12.7 Falls ein Fehler bei der Ausführung einer Lastschrift vorkommt, haben Sie gemäß der Garantie des Lastschriftverfahrens (Direct Debit Guarantee Scheme) Anspruch auf eine Rückerstattung durch den Zahlungsempfänger oder uns.
  • 12.8 Falls Sie, unabhängig von der Haftung, eine Anfrage für Informationen bezüglich der Durchführung einer Zahlungstransaktion schicken möchten, werden wir uns unverzüglich darum bemühen, die Transaktion zurückzuverfolgen und Sie über die Ergebnisse in Kenntnis zu setzen, und dies kostenlos.

13. ÄNDERUNGEN

  • 13.1 Es steht uns frei, diese Vereinbarung zu verändern, einschließlich Gebühren und Beschränkungen, indem wir Sie mindestens zwei Monate im Voraus darüber per E-Mail in Kenntnis setzen (vorausgesetzt, Sie haben uns eine aktuelle E-Mail-Adresse hinterlegt). Zusätzlich wird die aktuellste Version dieser Vereinbarung in der Monese-App verfügbar sein.
  • 13.2 Wenn Sie den Veränderungen an dieser Vereinbarung nicht zustimmen, können Sie Ihre Vereinbarung jederzeit während der zweimonatigen Frist ab unserer Benachrichtigung beenden und Ihr Monese-Konto zu diesem Zeitpunkt gemäß Paragraph 8.1 kostenfrei schließen. Wenn Sie allerdings nicht innerhalb dieser Frist kündigen, werden die Veränderungen als durch Sie akzeptiert erachtet und es werden Kosten für Sie anfallen.
  • 13.3 Falls Widersprüche zwischen irgendeinem Teil dieser Vereinbarung und behördlichen Vorschriften bestehen, werden wir nicht auf diesem Teil bestehen, sondern diesen Teil so behandeln, als ob er die betreffende behördliche Vorschrift widerspiegeln würde.
  • 13.4 Unter gewissen Umständen steht es uns frei, Änderungen an dieser Vereinbarung vorzunehmen, ohne Ihnen dies im Voraus mitteilen zu müssen. Hierbei handelt es sich um Änderungen, die Sie wahrscheinlich aufgrund der Art des Produktes oder der Dienstleistung erwarten, oder die wir als Verbesserung der Dienstleistung ohne finanzielle Nachteile für Sie erachten. Wir sind nicht dazu verpflichtet, Sie persönlich im Voraus zu informieren, wenn einer der folgenden Fälle zutrifft:
  • 13.4.1 Die Änderung bringt Ihnen keine finanziellen Nachteile, bietet besseren Schutz der Geldmittel der Kunden, bietet eine verbesserte Dienstleistung oder wenn wir eine neue Dienstleistung oder Funktion vorstellen, von welcher Sie profitieren können.
  • 13.4.2 Während wir Ihnen, insofern es uns möglich ist, immer mindestens 2 Monate im Voraus eine Benachrichtigung schicken im Falle von Änderungen, welche von einem Gesetz oder einer Regulierung der EU oder des Vereinigten Königreichs vorsieht, könnte es in außergewöhnlichen Fällen vorkommen, dass dies nicht möglich ist. In solchen Fällen werden wir Sie so früh wie möglich benachrichtigen.

14. KÜNDIGUNG DIESER VEREINBARUNG

  • 14.1 Diese Vereinbarung besteht, bis sie von Ihnen oder von uns gekündigt wurde. Sie können diese Vereinbarung jederzeit beenden, indem Sie dem Kundendienst Ihre Kündigung mitteilen.
  • 14.2 Wir können diese Vereinbarung jederzeit beenden, indem wir Sie unter Einhaltung einer zweimonatigen Kündigungsfrist darüber benachrichtigen und Ihnen Ihr verfügbares Guthaben kostenfrei erstatten. Wir können diese Vereinbarung ebenfalls mit sofortiger Wirkung beenden wenn Sie, in Ihrer Eigenschaft als Inhaber des Monese-Kontos oder als Karteninhaber, irgendeine Richtlinie dieser Vereinbarung verletzt haben, oder wenn wir Grund zur Annahme haben, dass Sie das Monese-Konto oder die Monese-Karte in grob fahrlässiger Art und Weise oder für betrügerische Aktivitäten oder auf andere gesetzeswidrige Art benutzt haben, oder vorhaben, es auf solche Weise zu benutzen, oder wenn wir Ihre Zahlungen aufgrund von Taten von Dritten nicht mehr ausführen können.
  • 14.3 Die Parteien behalten Ihre üblichen Rechtsansprüche, um die Rahmenbedingungen als undurchsetzbar, unwirksam oder entbunden zu behandeln, in Übereinstimmung mit den üblichen Kriterien des Vertragsrechts.
  • 14.4 Im Falle, dass sich herausstellt, dass irgendwelche zusätzlichen Gebühren auf Ihrem Monese-Konto angefallen sind ab dem Zeitpunkt einer Kündigung durch entweder Sie oder uns, werden Sie uns, gemäß dieser Vereinbarung, einen jeden Betrag zurückzahlen, der einer Abhebung auf dem Monese-Konto oder Gebühren und/oder Kosten entspricht, welche berechtigterweise erhoben wurden, ob vor oder nach der Kündigung. Wir werden Ihnen eine Rechnung schicken und verlangen, dass Sie uns diesen Betrag umgehend zurückerstatten. Sollten Sie uns diesen Betrag nicht unmittelbar nach Ihrem Erhalt der Rechnung von uns zurückzahlen, behalten wir uns das Recht vor, alle notwendigen Maßnahmen zu treffen, einschließlich rechtlicher Schritte, um einen jeden ausstehenden Betrag zurückzubekommen.

15.AUSSETZUNG DIESER VEREINBARUNG

  • 15.1 Wir können Ihr Monese-Konto oder Ihre Monese-Karten jederzeit mit sofortiger Wirkung ohne vorherige Ankündigung kündigen, wenn:
  • 15.1.1 wir herausfinden, dass irgendeine Information, die Sie uns bei Ihrer Registrierung für ein Monese-Konto mitgeteilt haben, fehlerhaft war; oder
  • 15.1.2 wir die unautorisierte oder betrügerische Nutzung Ihres Monese-Kontos, Ihrer Monese-Karte oder jeder Information bezüglich der Sicherheit Ihrer Karte oder Ihres Kontos verdächtigen oder verhindern möchten;
  • 15.1.3 Sie Ihre Beschränkungen für Monese-Konten erreicht haben;
  • 15.1.4 Sie gegen diese Vereinbarung verstoßen haben; oder
  • 15.1.5 wir glauben, dass dies aus Gründen der Sicherheit notwendig ist;
  • 15.1.6 wir in irgendeiner Weise gesetzlich dazu verpflichtet sind; oder
  • 15.1.7 wir Grund zur Annahme haben dass Sie, in Ihrer Eigenschaft als der Inhaber des Monese-Kontos oder als Karteninhaber, das Monese-Konto oder die Monese-Karte in grob fahrlässiger Art und Weise oder für betrügerische Aktivitäten oder auf andere gesetzeswidrige Art benutzt haben, oder vorhaben, es auf solche Weise zu benutzen, oder wenn wir Ihre Zahlungen aufgrund von Taten von Dritten nicht mehr ausführen können.
  • 15.2 Im Falle, dass wir Ihr Monese-Konto oder Ihre Monese-Karte tatsächlich aussetzen oder kündigen, werden wir Sie, insofern es uns möglich ist, darüber in Kenntnis setzen bevor wir diese aussetzen oder kündigen. Zusätzlich können wir jeden, der an dieser Transaktion beteiligt ist, darüber informieren, wenn eine Aussetzung erwirkt wurde.

16. SPERRUNG IHRER MONESE-KARTE

Wir können Ihre Monese-Karte sperren oder kündigen wenn:

  • 16.1.1 wir glauben, dass dies aus Gründen der Sicherheit notwendig ist, oder
  • 16.1.2 wir Grund zur Annahme haben, dass Ihre Karte auf unautorisierte oder betrügerische Art benutzt wurde, oder
  • 16.1.3 wenn wir im Vereinigten Königreich oder in der EU gesetzlich dazu verpflichtet sind.
  • 16.2 Im Falle, dass wir Ihre Karte sperren oder kündigen, werden wir Sie, insofern dies uns möglich ist, vor der Sperrung oder Kündigung darüber in Kenntnis setzen und Ihnen den Grund dafür mitteilen. Falls es uns unter den jeweiligen Umständen nicht möglich ist, Sie vorab darüber in Kenntnis zu setzen, werden wir Sie sobald es uns möglich ist über die Sperrung oder die Kündigung und den Grund in Kenntnis setzen. Zusätzlich empfehlen wir Ihnen, jede Person, die von einer Transaktion betroffen ist, über eine Sperrung oder Kündigung in Kenntnis zu setzen.
  • 16.3 If we do block or stop your Card we will unblock it as soon as practicable after the reasons for so blocking or stopping cease to exist.

17. UNSERE HAFTUNG

  • 17.1 Gemäß Paragraph 17.2 gelten für unsere Haftung in Verbindung mit dieser Vereinbarung (ob vertraglich, aus unerlaubter Handlung (einschließlich Fahrlässigkeit), bei Verletzung der gesetzlichen Pflichten, oder Sonstigem) die folgenden Ausschlüsse und Beschränkungen:
  • 17.1.1 wir übernehmen keine Haftung für jegliche Schäden, die als direkte oder indirekte Folge von Ursachen, die außerhalb unserer Kontrolle liegen, entstehen, einschließlich aber nicht beschränkt auf fehlende Geldmittel und/oder Versagen von Netzwerkdienstleistungen bei Geldautomaten, durch Geldautomaten festgelegte Abhebungsgrenzen und Versagen von Datenverarbeitungssystemen;
  • 17.1.2 wir übernehmen keine Haftung für Verluste von Gewinnen, Verluste von Geschäftsmöglichkeiten (in jedem Fall ob direkt oder indirekt) oder für jegliche indirekten Verluste, Folgeschäden, besondere Verluste oder Geldbußen;
  • 17.1.3 wenn die Monese-Karte durch unsere Schuld fehlerhaft ist, beschränkt sich unsere Haftung auf das Ersetzen der Monese-Karte, oder, nach unserer Wahl, auf die Erstattung des verfügbaren Guthabens;
  • 17.1.4 wenn Beträge auf inkorrekte Weise durch unsere Schuld von Ihrem verfügbaren Guthaben abgebucht werden, beschränkt sich unsere Haftung auf die Zahlung des entsprechenden Betrags an Sie;
  • 17.1.5 im unwahrscheinlichen Fall, dass Beträge von Ihrem verfügbaren Guthaben abgebucht werden aber Sie oder der Karteninhaber eine solche Abbuchung nicht gemäß dieser Vereinbarung autorisiert haben, beschränkt sich unsere Haftung wie in Paragraph 12 dargelegt; und
  • 17.1.6 in allen anderen Fällen unseres Versäumnisses beschränkt sich unsere Haftung auf die Erstattung des verfügbaren Guthabens.
  • 17.2 Nichts in dieser Vereinbarung schließt unsere Haftung aus, oder beschränkt sie, für Todesfälle oder Körperverletzung aufgrund von unserer Fahrlässigkeit oder Betrugs unsererseits, oder sonst insofern als solch eine Haftung nicht unter anwendbarem Recht oder anwendbaren Gesetzen beschränkt oder ausgeschlossen ist.
  • 17.3 Im gesetzlich zulässigen Rahmen sind alle durch das Gesetz implizierten Voraussetzungen und Garantien, ob gesetzlich verankert oder sonstiges, ausdrücklich ausgeschlossen.
  • 17.4 Die obigen Ausschlüsse und Beschränkungen, die in diesem Paragraphen aufgeführt sind, betreffen jede Haftung unserer verbundenen Unternehmen wie Mastercard, und andere Anbieter, Auftragnehmer, Vertreter oder Verteiler und jede ihrer jeweiligen verbundenen Unternehmen (falls zutreffend), gegenüber Ihnen, welche in Verbindung mit dieser Vereinbarung entstehen könnte.

18. IHRE INFORMATIONEN

  • 18.1 Einige Ihrer personenbezogenen Daten sind notwendig, damit wir Ihnen ein Konto und die Dienstleistungen von Monese gemäß dieser Vereinbarung zur Verfügung stellen können. Monese und PPS sind jeweils Data Controller in Bezug auf unsere Verantwortung, Ihnen die Dienstleistungen gemäß dieser Vereinbarung zur Verfügung zu stellen und werden Ihre personenbezogenen Daten nur für ebendiese Zwecke nutzen. Bitte konsultieren Sie die Datenschutzerklärung unter https://Monese.com/privacy, um vollständige Informationen zu den personenbezogenen Daten, die PPS und Monese besitzen, wie wir diese Daten nutzen und wie wir sie schützen, zu erhalten.
  • 18.2 Um eine Zahlung abzuschließen, können wir Ihre Informationen/Daten an jeden Zahlungsdienstleistungsanbieter übermitteln, der zur Ausführung Ihrer Zahlungsanweisung genutzt wird. Indem Sie eine Zahlungsanweisung geben, stimmen Sie dieser Übermittlung Ihrer Informationen zu. Wir benachrichtigen Sie, falls wir in Bezug auf eine solche Zahlung zusätzliche Informationen von Ihnen benötigen. Falls Sie irgendwelche Informationen über Zahlungsdienstleistungsanbietern, welche in Bezug auf Zahlungen genutzt werden, benötigen, können Sie mit unserem Kundendienst Kontakt aufnehmen. Es steht uns ebenfalls frei, Ihre Informationen außerhalb der Europäischen Union und des EWR zu übermitteln, um es dem Karteninhaber zu ermöglichen, seine Monese-Karte auf Reisen zu benutzen oder soweit gesetzlich zulässig.
  • 18.3 Sie es einem autorisierten Drittanbieter erlauben oder ihm das Einverständnis geben, Zugriff auf Ihr Monese-Konto zu erhalten, damit er Ihnen seine Dienstleistungen anbieten kann, sollten Sie wissen, dass wir weder Kontrolle darüber haben, wie ein autorisierter Drittanbieter Ihre Informationen nutzen wird, noch haften wir für einen jeden Verlust von Informationen, der entsteht, nachdem ein autorisierter Drittanbieter Zugriff auf Ihre Informationen hatte.
  • 18.4 Falls Sie einem autorisierten Drittanbieter Zugang zu Ihrem Monese-Konto erlauben oder Ihm Ihr Einverständnis dazu geben, damit dieser Ihnen seine Dienstleistungen anbieten kann, sollten Sie sich bewusst sein, dass wir keine Kontrolle darüber haben, wie ein autorisierter Drittanbieter Ihre Informationen nutzt, noch haften wir für jegliche Verluste von Informationen, nachdem ein autorisierter Drittanbieter Zugang zu Ihren Information hatte.
  • 18.5 Sie nehmen zur Kenntnis, dass wir Ihre Informationen in Verbindung mit Ihrem Monese-Konto benutzen, um Sie über den Ersatz von Monese-Karten zu informieren und für andere Nachrichten zu Dienstleistungen, und um es uns zu ermöglichen, unsere Produkte und Dienstleistungen zu überprüfen, zu entwickeln und zu verbessern. Dazu könnte gehören, dass wir Ihre Informationen an unsere Partner, verbundene Unternehmen, Vertreter, Verteiler, Anbieter, und an Mastercard und seine verbundenen Unternehmen übermitteln, damit Transaktionen abgeschlossen werden können und für ihre statistischen Erhebungen und analytischen Zwecke. Wir können Ihre Informationen ebenfalls offenlegen soweit vom Gesetz, durch Verordnung oder von einer jeden zuständigen Behörde oder Agentur vorgeschrieben oder erlaubt, damit mögliche betrügerische, rechtswidrige oder unautorisierte Aktivitäten untersucht werden können.
  • 18.6 Mehr Informationen darüber, warum und wie wir Ihre Informationen nutzen, entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung und Sie können sich jederzeit an den Kundendienst wenden, um weitere Informationen anzufordern.
  • 18.7 Sie haben bestimmte Rechte in Bezug auf die Informationen, die wir über Sie besitzen. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung oder Sie nehmen Kontakt mit dem Kundendienst auf, um irgendeins Ihrer Rechte auszuüben.
  • 18.8 Falls wir herausfinden, dass die Informationen, die wir über Sie besitzen, fehlerhaft sind, müssen wir eventuell Ihr Monese-Konto aussetzen oder kündigen, bis wir die richtigen Informationen erhalten haben, dies um uns beide zu schützen.
  • 18.9 Sie geben uns Ihr Einverständnis, Ihre Informationen zu nutzen, um Ihnen Zahlungsdienstleistungen zu erbringen. Falls Sie dieses Einverständnis zurückziehen, werden wir damit aufhören, Zahlungsdienstleistungen zu erbringen, allerdings steht es uns weiterhin frei, Ihre Daten oder Informationen zu nutzen in Fällen, in denen dies aus Rechtsgründen nötig ist, beispielsweise weil wir Aufzeichnungen für regulatorische Zwecke aufbewahren müssen.
  • 18.10 Es steht uns frei, die Informationen, die Sie uns zur Verfügung stellen, vertraulich zu verifizieren oder uns selber oder durch Drittparteien Informationen über Sie von sicheren Datenbanken zu beschaffen. Einige der Suchen, welche von uns oder Dritten durchgeführt werden, wie zum Beispiel eine Bonitätsprüfung, können eine sogenannten “Soft Footprint” auf Ihrer Kredithistorie hinterlassen. Dieser wird Ihre Bonität nicht beeinflussen. Indem Sie diesen Bedingungen zustimmen, bestätigen Sie, dass Sie uns oder einer Drittpartei in unserem Auftrag das Einverständnis geben, solche Überprüfungen durchzuführen.

19. BESCHWERDEVERFAHREN

  • 19.1 Beschwerden hinsichtlich aller Aspekte dieser von uns angebotenen Dienstleistung können Sie bei unserem Kundendienst mittels Instant-Messaging-Nachricht innerhalb unserer Monese-App oder per E-Mail an complaints@monese.com einreichen. Sobald eine Beschwerde eingereicht wurde, wird Sie über E-Mail abgefertigt.
  • 19.2 Alle Beschwerden unterliegen unserem Beschwerdeverfahren. Wir werden Ihnen auf Anfrage eine Kopie unseres Beschwerdeverfahrens zur Verfügung stellen und, falls wir eine Beschwerde von Ihnen erhalten, werden wir das Verfahren bestätigen, wenn wir Ihnen per E-Mail den Erhalt Ihrer Beschwerde bestätigen. Unser Beschwerdeverfahren wird in jedem Fall auf Englisch abgewickelt.
  • 19.3 Wir werden uns mit allen Beschwerden innerhalb einer angemessenen Frist und spätestens innerhalb von 15 Werktagen auseinandersetzen. Falls es sich um eine außergewöhnliche Situation handelt und die Beschwerde nicht innerhalb des oben genannten Zeitfensters geklärt werden konnte aus Gründen, die Monese nicht zu verantworten hat, wird Ihnen ein Zwischenbescheid per E-Mail geschickt, in welchem die Gründe für die Verspätung sowie die Frist, zu der Sie eine ausführliche Beantwortung Ihrer Beschwerde bekommen sollten, aufgeführt werden. Diese Frist wird nicht mehr als 35 Werktage ab dem ursprünglichen Erhalt der Beschwerde per E-Mail betragen.
  • 19.3 Wenn es uns nicht gelingt, Ihre Beschwerde zu Ihrer Zufriedenheit zu klären, können Sie Ihre Beschwerde bei Financial Ombudsman Service (Exchange Tower, London E14 9SR, Vereinigtes Königreich, Telefonnummer +44 300 123 9 123) einreichen. Informationen zu den Dienstleistungen, die Financial Ombudsman Service anbietet, finden Sie unter www.financial-ombudsman.org.uk.
  • 19.4 Andere Optionen sind verfügbar, so wie etwa die Möglichkeit, dass Sie eine Beschwerde an die FCA, unsere Regulierungsbehörde, richten, oder dass Sie versuchen mittels der ODR Plattform auf http://ec.europa.eu/odr eine alternative Methode der Streitbelegung geltend zu machen.

20. ALLGEMEINES

  • 20.1 Jede Verzögerung oder jedes Versäumnis unsererseits beim Ausüben eines jeden Rechts oder Rechtsmittels gemäß dieser Vereinbarung gilt nicht als Verzicht auf dieses Recht oder dieses Rechtsmittel oder wird nicht ihre Ausübung zu einem späteren Zeitpunkt ausschließen.
  • 20.2 Falls irgendeine Bestimmung dieser Vereinbarung als nicht durchsetzbar oder rechtswidrig erachtet wird, werden die übrigen Bestimmungen weiterhin rechtskräftig bleiben.
  • 20.3 Es steht Ihnen nicht frei, irgendeins Ihrer Rechte und/oder Ihrer Vorteile gemäß dieser Vereinbarung abzutreten oder zu übertragen und Sie sind die einzige Partei in dieser Vereinbarung zwischen uns. Sie tragen die Haftung bis alle Monese-Konten und/oder Monese-Karten, die unter Ihrem Namen registriert sind, gekündigt wurden und alle gemäß dieser Vereinbarung geschuldeten Beträge vollständig an uns gezahlt wurden. Es steht uns frei, unsere Rechte und Vorteile jederzeit abzutreten ohne vorherige schriftliche Benachrichtigung an Sie. Es steht uns frei, unsere Verpflichtungen gemäß dieser Vereinbarung als Unterauftrag weiterzugeben, dies im gesetzlich zulässigen Umfang.
  • 20.4 Keine dritte Partei, welche nicht Partei dieser Vereinbarung ist, hat das Recht, irgendeine der Bestimmungen dieser Vereinbarung durchzusetzen, außer dass Mastercard und seine verbundenen Unternehmen eine jede Bestimmung dieser Vereinbarung durchsetzen können, welche ihnen ein Recht oder ein Vorteil überträgt, und eine in Paragraph 17.4 aufgeführte Person kann Paragraph 17 durchsetzen.
  • 20.5 Diese Vereinbarung enthält die Informationen, welche in Schedule 4 der Payment Service Regulations 2009 ausgelegt sind und Sie können eine Kopie dieser Vereinbarung jederzeit erhalten, indem Sie die Monese-App oder die Website besuchen.
  • 20.6 Diese Vereinbarung unterliegt englischem Recht. Indem Sie dieser Vereinbarung zustimmen, akzeptieren Sie die ausschließliche Gerichtszuständigkeit der Gerichte von England und Wales.
  • 20.7 Das Financial Services Compensation Scheme gilt nicht für dieses Monese-Konto. Es existieren keine anderen Ausgleichsregelungen, die Verluste decken, die in Verbindung mit Ihrem Monese-Konto gefordert werden. Im Falle, dass wir insolvent werden, wird Ihr Geld gemäß der EU Electronic Money Directive 2009/110/EC und den UK Electronic Money Regulations 2011, welche dafür ausgelegt wurden, die Sicherheit von Geld, welches auf E-Geld-Konten wie Ihrem Monese-Konto aufbewahrt wird, zu garantieren, geschützt.

21. KONTAKTAUFNAHME MIT DEM KUNDENDIENST

  • 21.1 Falls Sie eine Frage bezüglich Ihres Monese-Kontos haben, können Sie uns über die Monese-App oder per E-Mail an support@monese.com erreichen.
  • 21.2 Verlorene, beschädigte oder gestohlene Karten können Sie über die Monese-App, oder über E-Mail an support@monese.com oder telefonisch unter +49 30 568 38109 (erreichbar 8 Uhr - 17 Uhr britische Zeit, Montag bis Freitag) melden.

22. DEFINITIONEN

  • Autorisierter Drittanbieter – Beinhaltet Kontoinformationsdienstleister und/oder Zahlungsauslösedienstleister.
  • BACS Credit – Meint UK BACS Direct Credit, eine auf Monese-UK-Konten anwendbare Zahlungsdienstleistung, die es Ihnen ermöglicht, eine Zahlung an ein Konto zu schicken, wobei es in der Regel 3 Werktage dauert, bis die Zahlung abgeschlossen ist.
  • Beschränkungen von Monese-Konten – Höchste Beschränkungen in Verbindung mit dem Monese-Konto, wie zum Beispiel der höchste Kontostand von Monese-Konten, und die Beschränkungen für Einzahlungen wie aufgeführt in Paragraph 1.
  • E-Geld - Das elektronische Geld, welches an Ihr Monese-Konto gebunden ist.
  • Eindeutige Kennung - für UK Faster Payments der Name, die Kontonummer und die Bankleitzahl der Person, die Sie bezahlen möchten, für eine SEPA-Überweisung der Name, die IBAN und der BIC- oder SWIFT-Code des Empfängers und für eine internationale Zahlung die Kontonummer, oder die IBAN und der BIC- oder SWIFT-Code und der Name der Person, die Sie bezahlen möchten.
  • EWR - Der Europäische Wirtschaftsraum, welcher momentan alle Länder der Europäischen Union umfasst zuzüglich Island, Norwegen und Liechtenstein.
  • Faster Payment – Dienstleistung, die es Ihnen ermöglicht, innerhalb des Vereinigten Königreichs elektronische Zahlungen zu schicken und zu empfangen, bei denen der Betrag innerhalb von 2 Stunden bei der Empfängerbank angekommen ist, vorausgesetzt, dass die Empfängerbank dem UK Faster Payments Scheme angehört.
  • Geldautomat - Geldausgabeautomat oder ATM (Automated Teller Machine).
  • Information – Meint alle Informationen zu Ihrer Person.
  • Internationale Zahlungen – a) Für das Monese-UK-Konto - ausgehende Zahlungen von der Monese-App in Währungen außer Pfund Sterling, eingehende Zahlungen von außerhalb des Vereinigten Königreichs und eingehende Zahlungen aus dem Vereinigten Königreich in Währungen außer Pfund Sterling. b) Für das Monese-Eurozonen-Konto - Zahlungen in Länder außerhalb des SEPA-Raums, Zahlungen in Länder im SEPA-Raum in Währungen außer Euro, oder eingehende Zahlungen aus dem SEPA-Raum in Währungen außer Euro.
  • Karteninhaber – Ein Besitzer eines Monese-Kontos, an den eine Monese-Karte herausgegeben wurde.
  • Kartennummer - Die 16-stellige Nummer auf der Vorderseite Ihrer Monese-Karte.
  • Kontaktlos - Eine Zahlungsfunktion, die es Karteninhabern erlaubt, eine Zahlung auszuführen, indem sie die Monese-Karte an ein Lesegerät einer Verkaufsstelle halten. Transaktionen bis 30 £ sind mit einer Monese-UK-Karte und Transaktionen bis 50 € sind mit einer Monese-Eurozonen-Karte möglich (Beschränkung könnte von Land zu Land variieren und gelegentlich geändert werden.)
  • Kundendienst- Das Team, welches für die Bearbeitung der Anfragen verantwortlich ist, die Ihr Monese-Konto betreffen. Die Kontaktdaten für den Kundendienst finden Sie in Paragraph 21. Alle Kunden von Monese Premium können den Priority-Service nutzen.
  • Lastschrift (Direct Debit) – Dienstleistung, welche es einer dritten Partei erlaubt, im Voraus autorisierte elektronische Zahlungen von Ihrem Monese-Konto einzuziehen, und dies an zuvor festgelegten Tagen, beispielsweise zur Zahlung von Nebenkosten.
  • Händler - Ein Einzelhändler, oder jede andere Person, jede Firma oder jedes Unternehmen, welche Karten mit dem Mastercard-Logo akzeptiert.
  • Internationales Monese-Sparkonto – Monese-Kontodaten zwecks Empfang von internationalen Zahlungen wie Monese-IBAN.
  • Kontoinformationsdienste (Account Information Services) – Ein Online-Dienst, welcher zusammengefasste Informationen bezüglich Konten, welche von Ihnen bei einem oder mehreren Zahlungsdienstleistern (wie etwa Banken) geführt werden, anbietet.
  • Kontoinformationsdienstleister (AISP, Account Information Services Provider) – Ein Drittanbieter von Zahlungsdiensten, welcher von seiner Regulierungsbehörde dazu autorisiert ist, Ihnen Kontoinformationsdienste mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung und gemäß einer gesonderten Vereinbarung, welche Sie mit ihm abgeschlossen haben, anzubieten.
  • Mastercard - Mastercard International Incorporated mit Hauptsitz in 2000 Purchase Street, Purchase, New York, 10577-2509, USA.
  • Mastercard-Logo - Das Markenzeichen von Mastercard, The Mastercard International Incorporated Brand Mark, welches die Akzeptanz der Monese-Karte signalisiert.
  • Maximaler Kontostand eines Monese-Kontos – Der höchstmögliche Kontostand Ihres Monese-Kontos wie in Paragraph 1 dargelegt.
  • Monese – Monese Limited, ein Unternehmen mit registriertem Sitz in England und Wales mit der Nummer 08720992 und der Anschrift 85 Great Portland Street, First Floor, London, England, W1W 7LT.
  • Monese-App – Eine App für Smartphones, welche Ihnen den Zugriff auf Ihr Monese-Konto ermöglicht.
  • Monese-Karte – Wenn Sie sich für den Besitz einer Karte entscheiden, bedeutet dies eine jede Monese-Prepaid-Mastercard-Karte, welche mit Ihrem Konto verbunden ist, einschließlich aller zusätzlichen Karten.
  • Monese Privat-Konto – Das Online-Konto, welches in Pfund Sterling (als Monese-UK-Konto bezeichnet) oder in Euro (als Monese-Eurozonen-Konto bezeichnet) geführt wird, und welches mit einer Monese-Karte verknüpft sein kann.
  • Monese-Kontodaten – Jede Information, welche zu einem Monese-Konto gehört, einschließlich aber nicht beschränkt auf Bankleitzahl und Kontonummer für ein Monese-UK-Konto und IBAN und BIC oder SWIFT für ein Monese-Eurozonen-Konto.
  • Monese-Kontoinhaber – Sie, die Einzelperson, die diese Vereinbarung mit uns abschließt.
  • Monese-Premium-Kunde - Kunden mit einem Konto im Premium-Plan in jeder beliebigen Währung.
  • Monese-Plus-Kunde - Kunden mit einem Konto im Plus-Plan in jeder beliebigen Währung.
  • Monese-Starter-Kunde - Kunden mit einem Konto im Starter-Plan in jeder beliebigen Währung.
  • PIN-Code - Ihre 4-stellige persönliche Geheimzahl zur Nutzung mit der Monese-Karte.
  • PPS - PrePay Technologies Ltd, ein Unternehmen mit registriertem Sitz in England und Wales mit der Nummer 04008083, mit Hauptsitz in 6th floor, 3 Sheldon Square, London W26HY, erreichbar unter der Anschrift PO BOX 3883 Swindon SN3 9EA, Vereinigtes Königreich.
  • Quasi Cash – Meint Transaktionen einschließlich aber nicht beschränkt auf den Kauf von Reiseschecks, Lottoscheinen, Casino-Spielchips, Geldbriefen, Kautionen und telegrafischen Geldüberweisungen.
  • Regulierungsbehörde – Meint die Financial Conduct Authority im Vereinigten Königreich oder eine andere europäische Regulierungsbehörde.
  • SEPA-Überweisung – Eine nicht-dringliche Zahlung in Euro welche von einem in Euro geführten Konto abgebucht wird und welches ein weiteres in Euro geführtes Konto im SEPA-Raum einen Betrag gutschreibt.
  • Sie, Ihr - Der Monese-Kontoinhaber.
  • Vereinbarung - Diese Vereinbarung in ihrer jeweiligen Ausführung.
  • Verfügbares Guthaben - Der Geldbetrag, welcher auf Ihrem Monese-Konto zur Verfügung steht; Kontostand.
  • **Voller abzugsfähiger Betrag - Der komplette Geldbetrag der Transaktion, einschließlich der Transaktion selbst als auch aller dazugehörigen Gebühren, Kosten und Steuern.
  • Website – www.monese.com.
  • Werktag – Montag bis Freitag zwischen 10 Uhr und 16 Uhr aber ausschließlich englischer Feiertage.
  • wir, uns oder unser - meint PPS oder Monese, welches in seinem Auftrag handelt.
  • Zahlungsauslösedienst (Payment Initiation Service) – Ein Onlinedienst, der Zugriff auf Ihr Konto hat, um die Überweisung der Geldmittel in Ihrem Namen zu tätigen.
  • Zahlungsauslösedienstleister (Payment Initiation Service Provider) – Ein Drittanbieter von Zahlungsdiensten, welcher von seiner Regulierungsbehörde dazu autorisiert ist, Ihnen Zahlungsauslösedienste mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung und gemäß einer gesonderten Vereinbarung, welche Sie mit ihm abgeschlossen haben, anzubieten.
  • Zahlungsanweisung – Eine Anweisung von Ihnen, dass eine Zahlung von Ihrem Monese-Konto ausgeführt werden soll.
  • Zahlungsinformationen – Die Angaben, die Sie uns übermitteln, damit Sie Geld auf Ihrem Monese-Konto empfangen können oder Geld von Ihrem Monese-Konto schicken können.

Mastercard ist eine eingetragene Marke und das Kreis-Logo ist eine Marke von Mastercard International Incorporated.

Hol dir unsere neuesten Funktionen, Angebote und Spartipps

${message}

Du kannst dich jederzeit abmelden, indem du auf den Abmeldelink klickst, der sich in der Fußzeile von jeder E-Mail von uns befindet, oder indem du uns eine E-Mail an info@monese.com schickst. Indem du dieses Kästchen ankreuzt, stimmst du zu, dass wir deine Informationen gemäß der Bedingungen unserer Datenschutzerklärung verarbeiten können.