Funktionen

Apple Pay ist da

Eine einfache, schnelle und sichere Methode, um mit deinem iPhone zu bezahlen – verfügbar für alle Monese-Karten im Privatkonto in ausgewählten Ländern.

von Alex am 02 April 2019
Apple Pay ist da

Viele von euch haben darauf gewartet – wir freuen uns deshalb zu verkünden, dass Apple Pay ab sofort verfügbar ist für Monese-Privatkunden mit GBP- und Euro-Karten im Vereinigten Königreich, in Frankreich, Deutschland, Belgien, Dänemark, Finnland, Irland, Italien, Polen, Spanien und Schweden.

Dies bedeutet, dass du jetzt sowohl mit der Monese-Karte eines UK-Kontos als auch eines Euro-Kontos schnell und sicher Zahlungen durchführen kannst – ob direkt von deinem iPhone (SE oder höher), in iOS-Apps oder im Internet.

Apples mobiler Bezahldienst ist ein weltweit anerkannter Service, mit dem du bei Händlern, im öffentlichen Verkehr, in Geschäften oder in Hotels bezahlen kannst, sofern kontaktlose Zahlungen dort akzeptiert werden - mit deinem Smartphone und einer einzigen Handbewegung. Außerdem fallen bei dieser Zahlungsmethode in der Regel die üblichen Grenzen für kontaktloses Bezahlen weg (mehr als die Hälfte der Kontaktlos-Terminals im Vereinigten Königreich können Apple Pay-Transaktionen unabhängig von der Höhe des Betrags annehmen, einschließlich vieler bekannte Einzelhändler).


Sofort loslegen – so geht‘s

Öffne einfach die Monese-App, wähle den Bereich „Karte“ und tippe auf “Zu Apple Wallet hinzufügen” – das war’s schon! Öffne deine Wallet-App und deine Monese-Karte ist sichtbar und einsatzbereit.

Du kannst deine Karte auch direkt in der Wallet-App einrichten, indem du das + Zeichen antippst und den Anweisungen folgst.

Falls du Apple Pay bereits mit anderen Zahlungskarten nutzt und du deine Monese-Karte als Standard festlegen möchtest, öffne einfach die Wallet-App und ziehe die gewünschte Karte in den Vordergrund der App. Mehr Informationen zur Einrichtung findest du in unseren FAQ.

Sobald du fertig bist, ist dein iPhone bereit für kontaktlose Zahlungen – samt zusätzlicher Sicherheitsfunktionen. Dies hast du Apple Pays cleverer Nutzung der integrierten Funktionen deines mobilen Geräts zu verdanken (Touch ID, Face ID und Zugangscode), die dein Gerät vor unerlaubtem Zugriff schützen. Bei jedem deiner Einkäufe verwendet Apple Pay zusätzlich eine gerätespezifische Nummer und einen eindeutigen Transaktionscode. Auf diese Weise wird deine Kartennummer niemals an einen Händler übermittelt, und sie wird weder auf deinem Gerät noch auf den Apple-Servern gespeichert.


Apple Watch, iPad und mehr

Da Apple Pay ebenfalls in den Safari-Browser integriert wurde, können Nutzer von MacBooks mit TouchID-Funktion diese Zahlungsart auch bei Online-Einkäufen verwenden. Um dein MacBook einzurichten, gehst du zu den Systemeinstellungen, wählst „Wallet & Apple Pay“ und tippst auf „Karte hinzufügen“.

Apple Pay wird auch von der Apple Watch sowie von kompatiblen iPads (iPad Pro, iPad (5. Gen), iPad Air 2, und iPad mini 3) unterstützt. Eine vollständige Liste aller kompatiblen Geräte findest du hier.


Wir leben in einer Welt, die zunehmend auf digitale und kontaktlose Zahlungen angewiesen ist. Aus diesem Grund freut es uns, dass wir unseren smarten und simplen Banking-Dienst mit integrierten Zahlungsmethoden wie Apple Pay weiter optimieren können. So können wir unseren Kunden eine der einfachsten und sichersten kontaktlosen Bezahldienste anbieten, die der Markt momentan zu bieten hat.

Jetzt registrieren



Alex Content & Community Manager
Share this article