Geldtransfer

Geld nach Indien überweisen – So geht's

Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für den Transfer von indischen Rupien

von Karolina am 21 April 2020
Geld nach Indien überweisen – So geht's

Bei unserer mobilen Banking-App dreht sich alles um finanzielle Freizügigkeit. Egal, woher du kommst und wohin du gehst – deine Finanzen kannst du mit Monese jederzeit und von überall verwalten. In inzwischen 19 Fremdwährungen, darunter in indische Rupien, kannst du mit deiner Monese-App schnell und günstig Geld ins Ausland überweisen. Versteckte Gebühren suchst du bei uns vergebens.


Mobiler Geldtransfer nach Indien

In nur wenigen Klicks kannst du mit Monese indische Rupien nach Indien überweisen. Im Menüpunkt "Zahlen" findest du die Kategorie "Weltweit Geld schicken" – gibst du im nächsten Feld einen konkreten oder beliebigen Wert ein, siehst du die aktuellen Wechselkurse und kannst, wenn du möchtest, dort auch gleich das Überweisungsformular ausfüllen.

Alternativ kannst du über die folgenden Schritte gehen:

Schritt 1: Öffne die Monese-App und wähle am unteren Bildschirmrand „Zahlen“ aus.

Schritt 2: Gehe auf "Neue Zahlung" und fülle die Angaben zum Zahlungsempfänger aus. Die Felder erfordern den vollständigen Namen, die Adresse sowie die Kontodaten samt Namen der Bank und IFSC-Code des Empfängers.

Schritt 3: Bleibt nur noch, INR als Fremdwährung auszuwählen und deb Überweisungsbetrag einzugeben.

Das war's schon. Der Betrag sollte innerhalb der nächsten drei Werktage auf dem Konto in Indien eingehen. Beachte: Je nach Bearbeitungszeit der Empfängerbank kann es mitunter zu leichten Verzögerungen kommen.


Hol das Beste aus Monese heraus

Wir wickeln Überweisungen ins Ausland schnell und unkompliziert ab. Einige Schritte lassen sich mit unseren Funktionen sogar automatisieren und du sparst noch mehr Zeit und Aufwand:

  • Überweist du regelmäßig Geld nach Indien? Dann kannst du einen Dauerauftrag für tägliche, wöchentliche oder monatliche Transfers einrichten. Dabei kannst du ein Start- und Enddatum festlegen, wenn die Daueraufträge nur für eine begrenzte Zeit ausgeführt werden sollen.
  • Praktisch ist auch das Gemeinschaftskonto von Monese: Hiermit lässt sich gemeinsam Geld ins In- oder Ausland senden oder aber auf die hohe Kante legen.


Falls du weitere Fragen oder Anregungen zu Auslandsüberweisungen oder zu deinem Monese-Konto hast, freuen wir uns stets über dein Feedback. Vorschläge für neue Funktionen sind jederzeit willkommen! Du findest uns bei Facebook, Twitter und Instagram, oder schreib uns eine E-Mail an community@monese.com.


Karolina Content & Community Manager
Share this article